¡Dies & das!: Definitely not team Edward...

Erdbeere
Auf der Seite "Literary Crush-A-Thron [Klick hier] gibt es, getreu dem Motto: "testing the lenghts of "Team_____" strengths" einen Wettbewerb unter den besten Hauptcharakteren in Büchern. Teilnehmer sind die Testosteron geladenen männlichen Protagonisten unserer Lieblingsbücher. Unter all den zahlreichen Young adult Büchern könnt ihr nämlich euren Lieblingshelden aussuchen, der euch am meisten beeindruckt hat, von dem ihr heimlich träumt oder verflucht, weil er nicht wirklich existiert [Ja, Leute, Edward gibt es nicht wirklich!].

Ob Harry Potter,  Peeta aus "Hunger Games" oder Sam aus "Shiver". Die Bandbreite an männlichen Prachtexemplaren ist enorm und unerschöpflich. Ich fand die Idee dazu schon ziemlich lustig und mir ist dieser Wettbewerb schon öfter mal aufgefallen. Auch wenn ich nicht alle Protagonisten bzw. Bücher kenne, finde ich, dass sie eine gute Sammlung an "Bookcrushes" haben.
Auch mein persönlicher Liebling hat es bis weit nach oben geschafft: Go Jace!

5 Kommentare:

  1. Also ich bin für Dimitir Belikov :D *anschmacht*

    AntwortenLöschen
  2. @Pia - oh du musst mich mal aufklären. Wer ist Dimitri Belikov? ;)

    AntwortenLöschen
  3. Dimitri ist aus der Vampire Academy Reihe von Richelle Mead. Der ist an der Schule ein Lehrer, natürlich stark, sexy (ich mag dieses Wort irgendwie nicht) und ziemlich gut aussehend. Außerdem noch mysteriös, und schon geschiehts um mich. :D

    AntwortenLöschen
  4. @Pia - Ja, ja. Sobald der Typ sexy (ja, das Wort klingt kitschig), hübsch und mysteriös (vor allem mysteriös^^) ist, fallen alle Mädels reihenweise um xD
    Nur ist leider jede 2. Protagonist sexy, düster und geheimnisvoll und der Prototyp eines Jugendbuches geworden.
    Aber ich liebe sie trotzdem xDD

    AntwortenLöschen
  5. "Leider" stimmt das auch. Aber naja, was solls, mehr tolle Typen für uns :D

    AntwortenLöschen

Ich liebe Kommentare, oh ja, ich liebe sie wirklich. Aber bitte schreibt keine nichtssagenden Einzeiler und verlinkt danach auf euren Blog. Die Kommentarfunktion soll nicht als Werbetafel, sondern für Diskussionen und nette Gespräche dienen.

Ich danke,
Cherry