¡Neue Bücher!: Cherry #9

VanaVanille


Es tummeln sich schon seit einer Weile ein paar neue Bücherlein in meinem Regal herum, die auch unbedingt fotografiert werden wollten. Drei von ihnen habe ich bereits rezensiert:

"Zerbrechliche Dinge" von Neil Gaiman
"Der mysteriöse Mr. Spines: Wings" von Jason Lethcoe
"Der mysteriöse Mr. Spines: Flight" von Jason Lethcoe

Meine neuen Schätzchen:
(von oben nach unten)

Marina:

"Wir alle haben im Dachgeschoss der Seele ein Geheimnis unter Verschluss. Das hier ist das meine." So beginnt Óscar Drai seine Erzählung. Der junge Held des Romans sehnt sich danach, am Leben Barcelonas teilzuhaben, und streift am liebsten durch die verwunschenen Villenviertel der Stadt. Eines Tages trifft er auf ein faszinierendes Mädchen. Sie heißt Marina, und sie wird sein Leben für immer verändern.
Gemeinsam werden die beiden in das düstere Geheimnis um den ehemals reichsten Mann Barcelonas gesogen. Schmerz und Trauer, Wut und Größenwahn reißen sie mit sich, eine höllische Verbindung von vernichtender Kraft. Aber auch Marina umgibt ein Geheimnis. Als Óscar schließlich dahinterkommt, ist es das jähe Ende seiner Jugend.
In Marina beschwört Carlos Ruiz Zafón erstmals sein unnachahmliches Barcelona herauf, eine Stadt voller Magie und Leidenschaft, und erzählt in unvergleichlicher Weise die dramatische Geschichte eines jungen Mannes, der um sein Glück und seine große Liebe kämpft.

Wie lange warte ich schon auf dieses Buch?
Ich war so glücklich, als ich es im Postkasten liegen sehen habe... hach ich kann es mit Worten nicht ausdrücken. Nun kann man nur hoffen, dass das Buch so schön wird wie "Der Schatten des Windes".
Zu dem Buch wird es hier auf diesem Blog auch eine kleine Lesebesprechung geben, zwischen der Erdbeere und mir (denn wir besitzen es beide schon). Allerdings kommt am 12. April (vorher dürfen wir nicht) erst einmal eine Rezension ;)

Wenn ich bleibe:

Mia muss sich entscheiden: Soll sie bei ihrem Freund Adam und ihrer Familie bleiben - oder ihrer großen Liebe zur Musik folgen und mit ihrem Cello nach New York gehen? Und dann ist von einer Sekunde auf die andere nichts mehr, wie es war: Auf eisglatter Fahrbahn rast ein Lkw in das Auto, in dem Mia mit ihrer Familie sitzt. Sie verliert ihre Familie und steht vor der Entscheidung ihres Lebens: Bleiben oder gehen?
"Wenn ich bleibe" ist ein außergewöhnliches, ein berührendes Buch über Liebe, Familie, Freunde und über die Liebe zur Musik. Es gibt wenige Hörbücher, die man nie vergisst. Dieses ist eines! Unsentimental, bewegend, tröstlich und wunderbar weise.

Ich hab bisher nur Gutes von diesem Buch gehört und bin auch schon fleißig am Lesen. Bisher gefällt es mir sehr gut, also hoffen wir, dass es so bleibt.

Portal des Vergessens:

Vryn träumt davon, endlich dreizehn zu werden, ansonsten hat er sich über sein Leben noch nicht viele Gedanken gemacht. Sein Bruder Vorlokk hingegen möchte ein großer Krieger werden, doch als Erstgeborener muss er den Hof seines Vaters übernehmen. Als die Brüder erfahren, dass einer von ihnen der prophezeite König von Melaras ist, stellt das ihr Leben auf den Kopf. Der Geschichtsstudent Peter hat wiederkehrende Albträume voller Blut, Verrat und Mord. Über diese Träume spricht er nur mit seiner Psychologin. Was er nicht ahnt, ist, dass die Träume ihn auf den größten Kampf seines Lebens vorbereiten und eine tödliche Verbindung zu dem Bruderzwist in Melaras haben.

Ganz besonders der Aspekt mit der Psychologin hat mich beim Klappentext sehr angesprochen. Ich hoffe, dass das Buch nicht zu actionlastig wird.


Happyface:

Erst war alles Scheiße. Dann ist er umgezogen, hat angefangen zu grinsen – und plötzlich ist die Welt eine andere. Er hat jede Menge Freunde, die Mädchen stehen auf ihn und ohne ihn läuft keine Party. Warum? Weil er cool ist und schlagfertig, immer gut gelaunt und für jeden Mist zu haben, kurz – weil er HAPPYFACE ist …

Ich wette, dass ich mit diesem Buch sehr viel Spaß haben werde. Schon beim ersten Durchblättern sind mir die vielen Illustrationen und lustigen Comics ins Auge gefallen. Ich freue mich schon drauf.

11 Kommentare:

  1. Happyface hatte ich gestern erst in der Hand, war mir aber recht uneins, ob es denn auch wirklich so lustig ist, wie angepriesen, oder ob es doch recht kindischer Humor ist...
    Ich bin mal gespannt, was Du dann darüpber schreibst! :)

    AntwortenLöschen
  2. @Mæhnenwolf: Das Gute ist ja, dass ich fast über alles lache xD
    Aber mal schauen, so ein Paar Seiten hab ich mal genauer unter die Lupe genommen und fand sie eigentlich ganz lustig, aber nicht unbedingt kindisch.... ach, wir warten einfach bis ich es durch hab, dann wird fleißig drüber berichtet. ^^

    AntwortenLöschen
  3. Happyface hatte ich auch schon ein paar Mal in der Hand. Ich finde die Aufmachung total klasse.
    Allerdings brfürchte ich, dass mir dieses Buch zuuu jugendlich ist. Schreibst Du eine Rezi, wenn Du es durch hast??
    Gruß
    Anja

    AntwortenLöschen
  4. @Buchmelodie: Natürlich schreib ich eine Rezi ;)
    Aber jugendlich wird es bestimmt sein, da hast du schon recht.

    AntwortenLöschen
  5. Ich kann die Bücher von Isabel Abedi auch wirklich nur empfehlen! Sie schreibt toll :)

    AntwortenLöschen
  6. der erdbeer - kirschen blog rockt echt total :D gefällt mir sehr gut und die neuzugänge sind auch klasse cherry

    ich glaub ich abonnier den blog glatt mal um ihn im auge zu behalten XD

    lg july

    AntwortenLöschen
  7. @dreamer: Och, das ist ja süß ^,^ Danke!

    AntwortenLöschen
  8. Hach, Marina sieht ja sooo toll aus :D Bald habe ich es auch <33 Liebe euer Design. Wünschte ich würde das auch so gut hinbekommen :)
    LG <3 :) Freu mich auf deine WennIchBleibeRezi :D

    AntwortenLöschen
  9. Kirschlein, du hast schon mit Marina begonnen? Die schicken mir das Buch erst nächste Woche zu. Meinste, du kannst dich wegen der Rezension bzw. Besprechung gedulden? xDD Dann können wir zeitgleich starten ;)

    AntwortenLöschen
  10. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  11. O____________________O
    ge....ge.....gedulden????
    Warte, das müssen wir mal persönlich bequatschen xD

    AntwortenLöschen

Ich liebe Kommentare, oh ja, ich liebe sie wirklich. Aber bitte schreibt keine nichtssagenden Einzeiler und verlinkt danach auf euren Blog. Die Kommentarfunktion soll nicht als Werbetafel, sondern für Diskussionen und nette Gespräche dienen.

Ich danke,
Cherry