¡Neue Bücher!: Cherry #16

VanaVanille


Fünf neue Bücherlein möchte ich euch heute präsentieren, auch wenn ich zwei davon bereits rezensiert habe. Wenn ich mir mal das Vorableseregal unserer Filiale anschaue, würde ich am liebsten gleich alle Bücherlein mitnehmen und sie euch auch noch zeigen, aber erst einmal müssen natürlich die Werke dran glauben, die noch zu Hause bei mir warten. Vielleicht sei nur jetzt schon gesagt, dass in unserer Filialküche ein wunderschönes Exemplar von "Forbidden" (ja, die deutsche Ausgabe vom Oetinger-Verlag, die erst im Oktober erscheint) steht, was ich mir sicherlich bald mal krallen werde. Aber auch lang erwartete Titel wie "Das verbotene Eden" (vom Pan Verlag), "Das Mädchen mit dem Stahlkorsett" (von Heyne), "Das Portal der Dämonen" (von cbj) und "Die Dämonenfängerin" (vom Fischer-Verlag) habe ich bereits in diesem viel versprechenden Regal entdeckt und werde mir nach und nach auch diese nach Hause holen.

So nun aber zu meinen neuen Schätzen. Bereits rezensiert habe ich:

Mein kleiner Horrortrip
Der erste Tod der Cass McBride

Und die anderen drei Werke sind...

Geisterritter:

Heulende Geister, tapfere Ritter, wilde Abenteuer! Der große Kinderroman von Cornelia Funke Jon Whitcroft hat es schwer. Seine Mutter und ihr neuer Freund schicken ihn aufs Internat nach Salisbury. Strömender Regen, dunkle Gemäuer, enge Flure, fremde Gesichter und ein Zimmer, das er sich mit zwei Mitschülern teilen muss. Jon ahnt nicht, dass dies bald seine geringsten Sorgen sein werden. Denn in seiner sechsten Nacht im Internat erscheinen plötzlich drei Geister unter dem Fenster seines Zimmers und starren zu ihm herauf. Doch zum Glück gibt es jemanden in Salisbury, der sich mit Geistern auskennt Spannende, lustige, fesselnde Freundschafts- und Internatsgeschichte - mit wunderschönen ganzseitigen Illustrationen von Friedrich Hechelmann.

Ich habe ja bereits davon berichtet und will mich hier nur nochmals beim C. Dressler-Verlag für das Vorableseexemplar bedanken.


Ashes Ashes:

Die Welt, wie wir sie kannten, existiert nicht mehr. Tödliche Epidemien, Tsunamis und Klimakatastrophen die sechzehnjährige Lucy hat das Ende der Welt kommen und gehen gesehen. Als eine der wenigen Überlebenden eines alles vernichtenden Virus versucht sie sich in den zum Dschungel gewordenen Ruinen von New York durchzuschlagen. Doch Lucys Welt ist voller Bedrohungen: gefährliche Diebe und skrupellose Plünderer streifen umher. Als eine Horde wilder Hunde sie jagt, gelangt sie ans Ende ihrer Kräfte. Doch wie aus dem Nichts taucht Aidan auf ein Junge, der ihr hilft, der tödlichen Meute zu entkommen und sie überredet, sich seiner Gruppe von Überlebenden anzuschließen. Aber auch diese kleine Gemeinschaft wird bedroht. Und langsam beginnt Lucy zu ahnen, dass sie selbst das Ziel der nächtlichen Überfälle ist. Etwas an ihr scheint anders zu sein. Doch was ist Lucys Geheimnis, das für die letzten überlebenden Menschen Bedrohung und Erlösung zugleich ist?

Ein weiteres Buch für die Dystopie-Challenge. Ich bin schon sehr gespannt darauf.
 

Wer schön sein will, muss sterben: 

Hochspannung: Nach "Tote Mädchen lügen nicht" der neue fesselnde Psychothriller für Teenager.
"In der einen Minute gehörst du zu den beliebtesten Mädchen deiner Schule, bist mit dem heißesten Typen der Stadt zusammen und tanzt auf der coolsten Party des Jahres in der anderen liegst du halbtot in einem dornigen Rosenstrauch. Du wachst auf und kannst dich an nichts erinnern."
So geht es der 16-jährigen Jane, die nach einem Unfall mit Fahrerflucht im Krankenhaus wach wird. Doch während der zahlreichen Besuche von Familie und Freunden kommt die grausame Erinnerung wieder Stück für Stück. Jemand wollte sie töten aber wer?

Ich hätte so früh noch gar nicht damit gerechnet, aber vor gut einer Woche kam dieser Roman bei mir an. Ich freue mich schon sehr aufs Lesen und hoffe, die Geschichte wird so gut, wie ich vermute.

4 Kommentare:

  1. Hast da aber jetzt drei schöne Schätze :) Viel vergnügen beim lesen.
    iebe Grüße Lina

    AntwortenLöschen
  2. "Das verbotene Eden" und "Das Mädchen mit dem Stahlkorsett"?
    Echt jetzt?

    Ähm...Kirsche...du weißt schon, dass ich deine aller aaaaller aaaaaaallller beste Freundin bin, ne?
    *zwinker*

    Hahahaha....du weißt schon, wie ich das meine ;)

    AntwortenLöschen
  3. @Lina: Dankeschön ;)

    @Erdbeerchen: xD ja ja, da kommt sie plötzlich an, muhahaha. Ich kann dir die gern mal mitbringen, allerdings müssteste versuchen schnell zu lesen, also dir eine Zeit rauspicken, in der du auch Zeit zum Lesen findest, da ich die Bücher dann ja wieder zurück stellen muss. Erst am Ende wird dann ausgelost, wer welches Buch behalten darf ^^

    AntwortenLöschen
  4. Ha. Ich kann dir sogar genau sagen, wann der Ideale Zeitpunkt wäre. Ab dem 21.7 kann ich ganz offiziell meine Beine hoch legen und den Prüfungen meinen Mittelfinger zeigen. Dann habe ich noch knapp über einen Monat Zeit für dich und die Bücher *tränchen wegwisch*

    ;)

    AntwortenLöschen

Ich liebe Kommentare, oh ja, ich liebe sie wirklich. Aber bitte schreibt keine nichtssagenden Einzeiler und verlinkt danach auf euren Blog. Die Kommentarfunktion soll nicht als Werbetafel, sondern für Diskussionen und nette Gespräche dienen.

Ich danke,
Cherry