¡Rezension!: Ashes 01. Brennendes Herz

VanaVanille


Titel: Ashes 01. Brennendes Herz
Autor/in: Ilsa J. Bick
Verlag: Egmont Ink
Originaltitel: Ashes
Seitenzahl: 502
Preis: 19,99 € (D)
ISBN:
978-3-86396-005-6



Eben war die junge Alex noch hoffnungslos ihrem Monster im Kopf ausgesetzt. Sie hatte keine Zukunft, keine Pläne. Und auf einmal ist alles anders. Menschen fallen tot um, andere verwandeln sich in gewissenslose Mörder und wieder andere versuchen zu fliehen, um irgendwie ein sicheres Versteck zu finden. Aber wieso bleibt Alex von all diesen Veränderungen verschont?
Zusammen mit zwei weiteren hilflosen Seelen muss sie sich einen Weg durch dieses ganze Chaos kämpfen und irgendwie versuchen zu überleben. Dabei stehen ihnen allerdings nicht nur der kalte Winter und die herumstreifenden Zombies im Weg, denn es gibt noch viele weitere Gefahren, deren Bekanntschaft sie erst noch machen werden.

Nach vielen identischen und sich wiederholenden Dystopien kommt mit Ashes von Ilsa J. Bick mal wieder etwas Abwechslung in das langweilige Weltuntergang-Regal. Statt den Leser in ein schon bestehendes, verstörendes System zu stürzen, darf er direkt bei der Katastrophe dabei sein und miterleben, wie die Menschen, von einem Moment auf den nächsten, völlig hilflos versuchen sich zu retten. Wer findet sich mit wem zusammen? Wie verhalten sich unsere Mitmenschen, wenn sie Angst vor Hunger und Kälte haben? All das muss die Protagonistin Alex mit ansehen und somit auch der Leser.

Besonders aufregend waren dabei die unbarmherzigen Beschreibungen der Autorin, die kein noch so ekliges Detail ausließ. Schon jetzt sollte gesagt sein, dass dieses Buch absolut kein Lesestoff für solche ist, die Blut, Zombies und Gewalt in Büchern lieber vermeiden. Selbst ich, die ich damit sonst keine Probleme habe, musste an einigen Stellen schon schlucken und war total begeistert von dieser erfrischenden Art zu schreiben. Es war spannend, mitreißend und manchmal so real, dass ich nicht einmal blinzeln wollte, um ja nichts zu verpassen.

Ein weiterer Grund, wieso mich der Roman so euphorisch stimmen konnte, war die Protagonistin selbst, die im Gegensatz zu vielen anderen Jugendbuchheldinnen sehr vernünftig, intelligent und sarkastisch war. Alex konnte mich mit ihrer Charakterstärke und ihrer Härte voll für sich einnehmen, und ließ trotzdem an vielen Stellen das verletzliche Mädchen heraus schimmern, was sie tief im Inneren weiterhin blieb. Es war interessant ihr bei ihrem Überlebenskampf zu folgen und dabei ihr enormes Wissen kennen zu lernen, was sie sehr häufig unter Beweis stellte. Anstatt voller Selbstmitleid herum zu heulen und sich dem nächstbesten Kerl an den Hals zu hängen, blieb sie cool, clever und vernünftig, was sie zu einer angenehmen und sympathischen Hauptfigur machte, von der man gern mehr lesen würde.

Allerdings war Alex nicht der einzige Charakter, der erwähnenswert ist. Neben ihr gab es noch so einige Figuren, die man als Leser nicht so einfach vergessen wird und auf deren größere Rollen man sich schon freuen kann. Ob nun die sture Ellie, oder der aufopfernde Tom, man kann nur hoffen, dass sie auch im zweiten Teil wieder auftauchen werden und mich mit ihren liebevollen Persönlichkeiten aufheitern können, denn Frau Bick hat auch sie zu tiefgründigen Figuren gemacht, ohne die ein gutes Buch einfach nicht auskommt.

Doch wie es in Jugendbüchern immer der Fall ist, musste es natürlich auch hier eine Liebesgeschichte geben - obwohl das Wort "eine" eigentlich fehl am Platz ist. Ich muss zugeben, dass mich diese Liebeleien kaum gestört haben, weil sie nie zu sehr in der Vordergrund rücken konnten und auch Alex nur dann solche Gedanken zuließ, wenn es zu der Situation passte. Trotzdem gab es hier und da auf jeden Fall Stellen, die verbesserungswürdig wären, aber mir nur sehr selten in die Augen stachen.


Mein Urteil

Eine spannende, abwechslungsreiche und erfrischende Dystopie, die mit einem grausamen Cliffhanger endet und mich nun völlig in den Wahnsinn treibt. Wer auf ein bisschen Paranormalität steht und keinen zu schwachen Magen hat, sollte sich diesen tollen Roman nicht entgehen lassen.


13 Kommentare:

  1. Du bist mir jetzt sehr sympathisch. :)
    Bei 4 1/2 Cherrys lacht die Vorfreude - das hat schon was zu heißen. Das Buch ist heute endlich bei mir eingetroffen und wird demnächst (ich hoffe es) gelesen. Vorher wird "Sephira" ausgelesen und endlich "Zweilicht" geschmökert.
    Ich hab mal wieder nur überflogen, da bald gelesen wird (wird später nachgeholt). Aber ich stärke vorher schon mal meinen Magen, freue mich über eine ernst zu nehmende Prota und grusel mich jetzt schon vor dem unmöglichen Cliffhanger. :)

    Liebe Grüße
    Reni

    P. S. hattest du eigentlich Glück bei vorablesen.de mit "Forgotten" von Cat Patrick? Mir war, als hätte ich unter den Leseeindrücken deinen Tauschticketnamen erblickt. :)

    AntwortenLöschen
  2. @Reni: Du kannst nicht glauben wie sehr mich dieses Buch überrascht hat, damit hätte ich einfach nicht gerechnet (nicht bei dem Cover). Ich hoffe, dass es dir genauso gefallen wird :)

    Mit "Forgotten" hast du übrigens Recht, ich hatte endlich auch mal Glück und darf es bald in den Händen halten. Freue mich schon sehr darauf.

    AntwortenLöschen
  3. Ich will's haben! Jetzt! SOFORT! :D (wenn ich aus dem Urlaub zurück bin, renn ich in die Buchhandlung und kaufe mir dieses Buch, juhu!)

    AntwortenLöschen
  4. Stimmt, das Cover ist jetzt nichts besonderes - das Gesicht eben. Aber, wenn man den Umschlag abnimmt, sieht es schon toll aus, finde ich. Ich bin schon seeeeehr gespannt ...

    Dann herzlichen Glückwunsch! Ich bin auch dabei. Eigentlich wollte ich erst nicht, weil die Leseprobe für mich noch etwas schwammig war. Aber die Inhaltsangabe macht mich echt neugierig und ich will nun wissen, was es mit Londons Gedächtnis auf sich hat. Warum, wieso, weshalb? Bei ihrer täglich gelöschten "Festplatte" musste ich irgendwie an den Film "50 erste Dates" denken...
    Es war mein erster Versuch bei vorablesen und die Glücksfee war mir hold. *Freu*. Dann wünsche ich uns mit dem Buch schon mal viel Freude. ;)

    AntwortenLöschen
  5. @Jana: Viel Spaß damit, aber stolpere auf den Weg zur Buchhandlung nicht ;)

    @Reni: Hehe, ja wenn der Schutzumschlag ab ist, geht es.

    An "50 erste Dates" musste ich auch denken als ich das Buch das erste Mal bei Miss Bookiverse gesehen habe, aber im Laufe der Zeit wurde es in meinen Augen immer interessanter. Ich wünsche dir dann auch viel Spaß damit :D

    AntwortenLöschen
  6. Es hat dir gefallen :D Ich hab es auch geliebt, jedes einzelne Kapitel, aber dieser Cliffhanger O_O

    Was die Cover angeht, hab ich auch keinen richtigen Favouriten, entweder Bla-Mädchengesicht oder nicht allzu schick :P Aber das Deutsche sieht ohne Umschlag ziemlich toll aus, hab ich gesehen :D Vllt erscheint ja irgendwann noch eine andere englische Ausgabe :)

    AntwortenLöschen
  7. Mich interessiert das Buch seit Miss Bookiverses Rezension schon total. Ich werde es auf deutsch aufjedenfall lesen, dank deiner Rezension würde ich es am liebsten jetzt tun :P

    Ich habe das Buch aber wohlgemerkt schon mal auf englisch (Netgalley) angefangen und dann abgebrochen, weil ich nicht richtig reinkam. Ich hoffe, dass das anders in der deutschen Fassung ist. Vielleicht lag es ja auch nur an dem Schreibstil :/

    AntwortenLöschen
  8. @MB: Ich war selbst sehr überrascht, dass ich es so mochte, das lag aber auch daran, dass ich mir vorher absolut keine Rezension durchgelesen hatte und nicht wusste, dass es so schön blutig werden würde.
    Kurz davor hatte ich allerdings deine 4,5 Schweinchen gesehen, die mir dann doch Hoffnung gemacht haben - was ja bestätigt wurde. ;)
    Oh gott... es ist lange her, dass ich so sehnlichst auf einen zweiten Teil warte >.<

    @Pia: Hm, also wie es sich im Englischen verhält, weiß ich nicht genau (ich bin ja leider auch nur eine seltene Englischleserin), aber ich kam eigentlich direkt mit dem ersten Kapitel rein. Was mir bei anderen Romanen oft missfällt, hat die Autorin hier eigentlich ziemlich gut umgesetzt und mich somit an keiner Stelle gelangweilt. Ich hoffe es klappt bei dir mit dem deutschen Buch besser ;)

    AntwortenLöschen
  9. klingt nach einem mega spannenden Roman. glaub, das Buch landet erstmal auf meiner Wunschliste x3

    AntwortenLöschen
  10. @Jessi: Ich fand es auf alle Fälle sehr spannend, also hoffe ich, dass es dich ähnlich mitreißt ;)

    AntwortenLöschen
  11. Ich bin gerade so neidisch auf Deine Egmont Ink Connection ;)

    Ich bin selbst unglaublich gespannt auf das Buch und will es so schnell wie möglich auch lesen.

    LG, Katarina :)

    AntwortenLöschen
  12. @buecherphilosophin: Du darfst wirklich gespannt sein :)

    Schade, dass die Verlage keine Rezensionsexemplare ins Ausland schicken :/

    AntwortenLöschen
  13. Hey ihr lieben
    ich habe euch einen Award zu geschickt.
    Guckt mal hier: http://lunaslesestuebchen.blogspot.com/2011/08/neuer-award.html

    LG Luna

    AntwortenLöschen

Ich liebe Kommentare, oh ja, ich liebe sie wirklich. Aber bitte schreibt keine nichtssagenden Einzeiler und verlinkt danach auf euren Blog. Die Kommentarfunktion soll nicht als Werbetafel, sondern für Diskussionen und nette Gespräche dienen.

Ich danke,
Cherry