¡Neue Bücher!: Cherry #22

VanaVanille
 Eigentlich sollte hier die Rezension zu "Oksa Pollock. Der Treubrüchige" stehen, aber aus zeitlichen Gründen habe ich sie leider noch nicht geschafft. Aus diesem Grund nutze ich den freien Platz für einen Neue Bücher-Post, denn der letzte ist schon wieder eine ganze Weile her.
Unterteilt habe ich diesmal in zwei Regale: Oben sind die gekauften/getauschten Bücher, und unten stehen die Lese- und Reziexemplare (aber das kann man ja auch gut an der Grafik sehen). Ich war mal so frei und habe die ganzen neuen Bücher, die ich bereits rezensiert habe, weg gelassen, denn erstens hätte  das alles dann nicht hineingepasst und zweitens könnt ihr im Archiv ja schauen, was es in den letzten Wochen so gab.


Gekauft und ertauscht:

Alles ist erleuchtet wollte ich unbedingt haben, weil ich bereits Foers anderes Werk Extrem laut und unglaublich nah so wunderschön und rührend fand. Nun hoffe ich, dass es hier ähnlich sein wird. Auch Die Monster von Templeton standen schon lange auf meiner Wunschliste und durften nun endlich bei mir einziehen.
Was König, Dame, Joker angeht, bin ich noch etwas skeptisch. Irgendwie hat es mich angesprochen, aber ich weiß noch nicht ganz genau, was mich erwartet.


Lese- und Reziexemplare:

Der Beltz-Verlag hat mich gefragt, ob ich nicht gern Das meiste Buch der Welt haben wolle. Da es auf Anhieb interessant und mal nach etwas Anderem klang, sagte ich natürlich zu. Beim ersten Durchblättern ist mir schon aufgefallen, dass sich darin sehr viel Humor verbirgt, auf den ich mich schon besonders freue ;)
Und nun zu meinem derzeitigen Ich habe sehr hohe Erwartungen-Buch Young Sherlock Holmes 1 (an dieser Stelle vielen Dank an den Fischer-Verlag). Vielleicht haben schon einige mitbekommen, dass ich derzeit dem Sherlock Holmes-Fieber voll und ganz ausgesetzt bin und mich schon seit einiger Zeit auf diesen Roman über den jungen Holmes freue.
Das nächste Buch Daughter of Smoke and Bone wollte ich zuerst eigentlich nicht lesen, wurde nun aber gezwungenermaßen auf meinen SUB geschubst. Wir werden sehen, was daraus wird. Das Notizbuch, was ihr da rechts sehen könnt, gab es übrigens dazu. Mit Werbegeschenken kann man mich ja immer kriegen, hehe.
Dass ich den dritten Teil von Oksa Pollock lese, müsste bereits nach den ersten Sätzen dieses Posts eigentlich klar sein. Ein paar Seiten sind noch übrig, die ich nachher schnell weglesen werde, aber bisher ist es ähnlich gut wie die Vorgänger.
Zum Schluss noch ein Titel auf den ich auch sehr gespannt bin (besonders nach Miss Bookiverse Meinung dazu), auch wenn Memento mal wieder eine Dystopie ist, erwarte ich doch viel. 

9 Kommentare:

  1. Alles ist erleuchtet fand ich nichtmal halb so gut wie Extrem laut und unglaublich nah. (BTW: Hast du zufällig den Film schon gesehen? Irgendwie war der bei uns angekündigt und jetzt läuft der doch nicht?) Ich glaube ich hatte damals auch mittendrin abgebrochen. Bin mal gespannt wie es dir gefällt.

    LG und ein schönes Wochenende! :)

    Sarah

    AntwortenLöschen
  2. Pure bzw. Memento ist wirklich ziemlich gut, aber ein wenig anstrengend zu lesen. Ich hoffe, dir gefällt es trotzdem. Ich vermute mal auf Deutsch liest es sich etwas flotter. Ich sollte auch endlich mal meinen Book Report dazu fertigmachen *vornehm*

    AntwortenLöschen
  3. "Memento" und "Alles ist erleuchtet" muss ich auch unbedingt noch lesen. Viel Spaß mit den beiden Büchern! Ich bin auf deine Meinung dazu schon mal gespannt.
    "Daughter of Smoke and Bone"... Nun ja, ich kann in die Begeisterung darüber nicht wirklich einfallen, aber vielleicht gefällt es dir ja doch ganz gut :]

    AntwortenLöschen
  4. Ich wurde auch angefragt, ob ich das meiste Buch der Welt lesen will, fands aber uninteressant. Ich bin so oder so kein Typ für sowas, aber ich bin mal gespannt, was ihr so davon halten werdet :>

    AntwortenLöschen
  5. "Extrem laut und unglaublich nah" hab ich auch im Regal und bin wirklich gespannt, wie mir das gefällt. Ich denke, bei dem Buch scheiden sich auch des öfteren die Geister ;)
    "König, Dame, Joker" hat mir an sich ganz gut gefallen, aber es war schon anders als erwartet. Ich kann deine Bedenken durchaus verstehen.
    Auf "Sherlock Holmes" freu ich mich auch schon total, da ich schon eeeewig mal irgendeine Holmes Geschichte lesen möchte und mich die Filme auch irgendwie total angefixt haben ;)

    Wunderschönes Wochenende euch beiden :)

    LG Nanni

    AntwortenLöschen
  6. @sarahmiriam: Hätte mich auch sehr gewundert, wenn das Buch so gut wäre, wie "Extrem laut und unglaublich nah". Ich bin aber trotzdem sehr gespannt drauf ^^

    @MB: Ich habe schon einmal angelesen und verstehe, was du mit "anstrengend zu lesen" meinst. Aber das muss der Qualität des Buches ja nicht im Wege stehen, und da mich bereits die ersten Seiten ziemlich geschockt und interessiert zurückgelassen haben, erhoffe ich eigentlich ein gutes Ergebnis ;)

    @Captain Cow: Hundert Seiten von "Daughter of Smoke and Bone" habe ich schon geschafft, aber leider finde ich die Protagonistin nicht besonders sympathisch. Diese magische Welt scheint dagegen ziemlich ansprechend zu sein, aber sobald die "Heldin" mir nicht nahe steht, bin ich immer etwas skeptisch. Mal schauen, wie es weiter geht.

    @Pia: Ich fand, dass es ziemlich lustig aussah, und da sollte ich Recht behalten. Eine Mischung aus den derzeit sehr beliebten Kritzelbüchern und einer Menge unnützen Wissens. :D Ich find sowas immer sehr erfrischend für zwischendurch, als Lektüre kann man es ja nicht betrachten.

    @Nanni: Wenn du gern mal eine Sherlock Holmes.Geschichte lesen willst, dann würde ich dir immer noch die originalen Klassiker empfehlen oder den neuen Roman von Horowitz, der sich sehr stark an Sir Arthur Conan Doyle orientiert.

    AntwortenLöschen
  7. @Cherry: Klingt super :D Ich finde so einen Schreibstil auch nciht unbedingt schlecht, man muss sich eben nur daran gewöhnen und ich glaube, es gibt auch einige Leser, die das nicht schaffen.

    AntwortenLöschen
  8. hey!
    erstmal danke für den kommentar :)ich hab "extrem laut und unglaublich nah" ebenfalls gelesen, bin aber generall nicht so der kritiker bei buchverfilmungen, im gegenteil, ich freu mich, wenn bücher, die ich mag, verfilmt werden :D deshalb bin ich da eigentlich guter dinge, dass mir der film gefällt, aber das ist auch bei jedem anders :) mich hat das buch aber auch nicht soo sehr gefesselt wie scheinbar die restliche welt.. XD vielleicht hab ich's auch zu einem falschen zeitpunkt gelesen, ist auch schon gut 3 jährchen her :]
    was kristen stewart angeht gebe ich dir vollkommen recht. ich kann und konnte mich mit ihr und ihrem "schauspiel" noch nie anfreunden, aber mir gefällt die atmosphäre im trailer, weshalb ich ihr wohl noch eine letzte chance gebe :D auch wenn ich nicht finde, dass sie die schönste im ganzen land ist...
    liebe grüße :)

    AntwortenLöschen
  9. Ich hab Daughter of Smoke and Bone gerade gelesen und war sehr begeistert. Mal wieder eine gute High Fantasy Geschichte im Young Adult Sektor!!! Es ist schon teilweise sehr fantastisch, aber ich konnte mich gut darauf einlassen und daher mochte ich es sehr. Ich bin gespannt, was Du dann im Endeffekt dazu sagst. Ich hätte ja gern ein Notizbuch mit dem Cover der englischen Ausgabe (mit den violetten Federn drauf...), das ist soooo hübsch!

    AntwortenLöschen

Ich liebe Kommentare, oh ja, ich liebe sie wirklich. Aber bitte schreibt keine nichtssagenden Einzeiler und verlinkt danach auf euren Blog. Die Kommentarfunktion soll nicht als Werbetafel, sondern für Diskussionen und nette Gespräche dienen.

Ich danke,
Cherry