¡Tag!: Blogparade 2012

Erdbeere
Und auch zum dritten Mal (für uns) widmen wir uns Frau BuchSaitens tollen Tag zum Jahresende. Wie immer lassen wir das Jahr Büchertechnisch Revue passieren und werfen einen kleinen Blick aufs kommende Jahr. 


Welches war das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir wenig versprochen habe, das mich dann aber positiv überrascht hat? (und Begründung)

 Kirsche: Zwei Bücher, die sehr hoch gelobt wurden und von denen ich mir auch aus diesem Grund erst einmal nicht viel erhoffte, waren "Tschick" und "Die Bestimmung".  Schließlich war ich allerdings voll und ganz begeistert. Ähnlich erging es mir bei "Das also ist mein Leben" und "Die Känguru-Chroniken".

Erdbeere:  Von den Caster Chroniken habe ich mir eigentlich nichts, ja sogar ein wenig schlechtes, versprochen. Umso mehr wurde ich überrascht, wie mich die Bücher mitgerissen haben. Auch von dem zweiten Teil der Mara Dyer-Reihe, sowie von Tschick, war ich positiv überrascht.

Welches war das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir viel versprochen habe, das mich dann aber negativ überrascht hat? (und Begründung)

 Kirsche: Da ich von früheren Werken der beiden Autorinnen Antonia Michaelis und Jenny Downham so begeistert war, freute ich mich bereits auf ihre neuen Werke. Leider enttäuschten mich "Ich gegen dich" und "Solange die Nachtigall singt" sehr, auch wenn sie eigentlich keine schlechten Bücher waren.

Erdbeere: Über Bücher von Kai Meyer und Cassandra Clare freue ich mich eigentlich immer. Nach den Arkadien, klang sein neuestes Werk interessant und machte mich so neugierig, dass da meine Erwartungen gar nicht mithalten konnten. Etwas enttäuscht - wenn man davon reden kann - war ich auch von dem nun fünften Teil der Shadowhunter Welt. Ich finde es eher unrealistisch, Probleme über 6 Bücher zu erstrecken und wurde auch ein wenig ärgerlich darüber. (Liebe dich trotzdem, Cassie!)


 Welches war eure persönliche Autoren-Neuentdeckung in diesem Jahr und warum? 

Kirsche: Ich achte eigentlich nicht so auf Autoren, aber da ich "Das Mädchen mit den gläsernen Füßen" wirklich ganz zauberhaft fand und der Autor bereits im Januar sein neues Werk veröffentlicht, lautet meine Antwort: Ali Shaw.

Erdbeere: Eigentlich keiner so richtig. Mein Lesejahr hätte durchaus besser laufen können, aber irgendwie hatte ich ein unglückliches Händchen, was gute Bücher angeht. Aber wenn, dann wären es für mich Kami Garcia & Maraget Stohl. Die beiden haben mich in eine Welt zwischen dunkele Caster und Apple Pie mitgenommen und mich 4 Bücher lang gut unterhalten.

Welches war euer Lieblings-Cover in diesem Jahr und warum? 

 Kirsche: "Das Mädchen mit den gläsernen Füßen", aber es gab auch dieses Jahr wieder einige andere, die mir ins Auge stachen.

Erdbeere: Eines, was eigentlich erst 2013 erscheinen wird, aber 2012 veröffentlich wurde. Also nehme ich die Frage nicht mal zu genau: Clockwork Princess.

 Welches Buch wollt ihr unbedingt in 2013 lesen und warum?

 Kirsche: Wie bereits erwähnt das neue Buch von Ali Shaw: "Der Mann, der Regen träumt".

Erdbeere: Just one day von Gayle Forman und Clockwork Princess von Cassandra Clare. Die arme Kirsche kann mein Gejammer über die späte Veröffentlichung von CP2 wohl nicht mehr hören. Sorry Kirsche xD


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich liebe Kommentare, oh ja, ich liebe sie wirklich. Aber bitte schreibt keine nichtssagenden Einzeiler und verlinkt danach auf euren Blog. Die Kommentarfunktion soll nicht als Werbetafel, sondern für Diskussionen und nette Gespräche dienen.

Ich danke,
Cherry