¡5 Bücher im Schnelldurchlauf!

Erdbeere
Heute mal wieder 5 Bücher im Schnelldurchlauf, die es leider nicht geschafft haben, eine lange und ausführliche Rezension zu bekommen. Entweder wurden die Bücher schon auf unserem Blog besprochen oder waren einfach weniger interessant.



The Selection

Die Kirsche ist schuld. Ganz allein die Kirsche!
Eigentlich hatte ich nie vor, das Buch zu lesen. Zu Klischeehaft, zu vorhersehbar und das unvermeidliche love trinagle. Uff. Wir kennen doch schon genügend davon, oder? Daher war ich mehr als überrascht als die Kirsche mir mitteilte, dass sie es 1.) gelesen hatte und 2.) sogar gut fand.
Und dann wurde ich neugierig. Und um ehrlich zu sein: Ja, es ist klischeehaft bis zu einem gewissen Grad. Ja, es ist an manchen Stellen vorhersehbar und ja, schon wieder ein Liebesdreieck. Aber hier funktioniert es. Es ist wirklich eine gute Unterhaltung, die man schnell ausgelesen hat. Sympathische Charaktere und eine neuartige Story mit dystopischen Charakter machen das Buch zu einem netten Leseereignis. Also nicht zu vorschnell urteilen.



 


Die Schönsten Dinge

Da ich Tausend kleine Schritte von Toni Jordan so sehr mochte, war ich gespannt darauf, was für eine originelle Protagonistin sie dieses Mal auf uns loslassen wollte. Aber leider reicht das Buch bei Weitem nicht an ihr Debüt heran. Etwas leere Charaktere und eine schlecht umgesetzte Idee dämpfte mein Lesevergnügen. Trotz allem war es ganz nett , vor allem dank dem interessanten Plot. Wer Jordans Vorgänger mochte, wird hier aber leider enttäuscht werden.  




Die unrühmliche Geschichte der Frankie Landau- Banks

Wenn es mal ein nettes Jugendbuch für zwischendrin sein soll, ist das hier sehr zu empfehlen. Eine super tolle Protagonistin, die manchmal etwas zu klug für  ihr eigenes Wohlergehen ist und sich ungern in die Schranken weisen lässt. Eine frühe Feministin, die gar nicht einsehen kann, wieso sie als Mädchen nicht auch in einen Geheimbund eintreten darf.
Bringt ein wenig Frische in die doch sehr stereotypische Jugendbuch Welt. 





Double Crossed

Leider ist Ally Carter hier zu Lande nicht so bekannt wie in Amerika. Aber ich lese immer wieder gerne etwas von ihr. Zudem bin ich auch Fan ihrer Heist Society-Reihe. Pünktlich zum Erscheinungsdatum ihres dritten Bandes Perfect Scoundrels (Rezension kommt noch) habe ich noch ihre Crossover Novella gelesen. In dem 93-Seiten starken eBook treffen W.W. Hale V. (Heist society) und Macey McHenry von Carters Gallagher Girls-Reihe aufeinander. Dieb und Spionen? Na, das kann nur in einer Katastrophe enden. Diese Novella war zwar nicht so interessant wie ihre Bücher, aber dennoch typisch für  Ally Carter: Frech, schlagfertig mit unheimlich begabten und intelligenten Dieben. 



Ewiglich die Sehnsucht

Auch hier dachte ich wieder: Nah! Zu vorhersehbar, zu klischeehaft und dann mal wieder ein Liebesdreieck. Was mir bei The Selection überraschenderweise ganz gut gefallen hatte, funktionierte hier allerdings weniger. Die Idee ist wirklich toll, ich mag alles was etwas mit Mythologie zu tun hat: Die Unterwelt, die Ewiglichen und ein kleines bisschen auch Cole haben das Buch interessant gemacht. Aber was bringt das, wenn ich der Protagonistin andauernd ein Buch gegen den Kopf schmeißen will? Sie war einfach nur eine typische kleine, nervende Jugendliche, wie man sie aus vielen Büchern kennt und von ihrer "hemmungslose" Liebe zu Jack will ich erst gar nicht anfangen.
Alles in allem: Es war nett. Mehr aber auch nicht. Und da ich Kirsches Fazit von dem zweiten Teil gelesen habe, bin ich mehr als unsicher, ob ich diese Reihe weiterverfolgen möchte. 

3 Kommentare:

  1. Schöne Idee mit den kurzen Zusammenfassungen.
    "Selection" will ich unbedingt lesen!
    Und das Cover von "Die unrühmliche Geschichte der Frankie" sieht ja mega witzig aus :D Und der Inhalt klingt echt unterhaltsam.
    (Ab auf meine Wunschliste!)
    Bei "Ewiglich" kann ich dich verstehen. Habe aber trotzdem mehr Punkte gegeben und werde den nächsten Teil lesen....
    Obwohl es bei einer Trilogie meistens so ist, dass der 1. Band der beste ist. Der 2. Band total abflacht und vielleicht nur beim Inhalt weiter hilft und der letzte Band entweder total spannend ist oder eine mega Enttäuschung. Dann denkt man: "Was! Das war´s schon?!"
    (Ok, ich komm vom Thema ab :D)

    LG, Gina ;)

    AntwortenLöschen
  2. Bei euch hat sich hier ja ganz schön was getan... O.o total vorbei gerauscht an mir... (seit wann gibt es diese Veränderungen?)
    Und vor allem: so TOLL!!! :) Gefällt mir richtig gut (brauche aber noch ein bisschen "Umgewöhnungszeit" ;D )

    "Selection" muss ja wirklich richtig gut sein; ich war bisher auch eher skeptisch, aber es hört sich ziemlich gut an und ist vor allem wieder so ein Cover, wo ich ständig rauf gucken muss... manchmal ist es echt anstrengend mit den ganzen Neuerscheinungen, wenn man im Buchladen arbeitet und nicht lesen darf... :P

    Schade, dass dir "Ewiglich" nicht so sehr gefallen hat, aber du hast Recht; im zweiten Teil ging mir Nikki auch ein bisschen auf die Nerven, doch das hat sie zwischendurch wieder wett gemacht (wie auch immer?!) ;)

    Liebe Grüße,
    Franci

    AntwortenLöschen
  3. "Selection" will ich bald mal lesen - ihr beide seid ja auch positiv überrascht ;)
    "Ewiglich" klingt mir auch etwas zu klischeehaft, da werde ich wahrscheinlich die Finger von lassen^^ Von den anderen drei Bücher habe ich bis jetzt noch gar nichts gehört, aber auf "Die unrühmliche Geschichte der Frankie Landau" hast du mich jetzt neugierig gemacht^^

    Liebe Grüße,
    Filo

    AntwortenLöschen

Ich liebe Kommentare, oh ja, ich liebe sie wirklich. Aber bitte schreibt keine nichtssagenden Einzeiler und verlinkt danach auf euren Blog. Die Kommentarfunktion soll nicht als Werbetafel, sondern für Diskussionen und nette Gespräche dienen.

Ich danke,
Cherry