¡Reihenrezension!: Dark Village 02 + 03

VanaVanille
  
Da ich Band 2 und 3 hintereinander gelesen habe, und man wirklich nicht viel Unterschiedliches über die beiden Bücher sagen kann, habe ich mich diesmal für eine Doppelrezi entschieden. Wer meine kurze Meinung zum ersten Teil nochmals lesen möchte, findet hier den Schnelldurchlauf.


BAMMMM!
So knallt uns der Autor seine kurzen, rasant erzählten Kapitel um die Ohren, die aus verschiedenen Perspektiven geschildert werden. Es geht nicht mehr länger nur um die vier Freundinnen  Nora, Vilde, Benedicte und Trine, es geht ebenso um ihre Freunde, Feinde und andere Figuren, deren Rolle der Leser erst im Laufe der Geschichte begreift. 
Bis dahin geht es aber keinesfalls langweilig zu, denn der Autor spielt so gekonnt mit Sprache und Figuren, dass er uns des Öfteren in eine kleine Falle lockt und später mit einer kräftigen Überraschung wieder aufrüttelt. Das klappt zwar nicht immer, aber wenn es klappt, dann klappt es richtig.

Und endlich, ja endlich dürfen wir erfahren, wer Opfer des Mordes wurde. Glaubtet ihr wie ich, das wäre die Lösung des Problems und danach gäbe es eigentlich nicht mehr viel zu erfahren? Weit gefehlt! Denn es scheint fast, als würde es danach erst so richtig zur Sache gehen. 
Vermutungen werde bestätigt, Thesen wieder über Bord geworfen und neue Mutmaßungen aufgestellt, auf deren Auflösung wir allerdings noch bis zu den nächsten Teilen warten müssen. So rast man durch diese zwei Bücher und wird am Ende doch nicht viel klüger, da alte Probleme von neuen abgelöst wurden.
 
Was man außerdem nicht vergessen darf, ist, dass der Autor aus Norwegen kommt (HA! wieder ein Skandinavier)  und somit ganz anders schreibt, als wir es z.B. von den Amerikanern gewohnt sind (tut mir leid, da reite ich einfach zu gern drauf rum). Worauf ich aber eigentlich zu sprechen kommen möchte, ist der "Erotik"-Anteil des Buches. Keine Angst, es eignet sich dennoch sehr gut als Jugendbuch, denn auch wenn es viele Anspielungen und schmutzige Gedanken gibt, werden wir niemals Zeuge irgendeiner intimen Szene. Es sind eher kleine, dreckige Fantasien, die dem Buch den letzten Kick geben. 
Ich habe schon Meinungen gehört, die hier von "Porno" oder "niveaulos" sprachen, aber in meinen Augen hatten diese kleinen Spielereien eher einen besonderen Reiz. Und mal ehrlich, 16jährige Jugendliche, egal ob Männlein oder Weiblein, denken nunmal häufig an Sex und das ist vollkommen in Ordnung. 



Ja, diese Reihe ist eine Soap, keine Frage. Wir haben viele Blickwinkel von verschiedenen Personen (die mir persönlich zwar nicht besonders ans Herz gewachsen sind, aber naja), manchmal ein paar überspitzt dramatische Szenen und natürlich Intrigen, Intrigen, Intrigen. Trotzdem können die Bücher mit Spannung und unkonventionellen Handlungssträngen trumpfen.
Ein bisschen abschreckend wirkt nur eines auf mich: auf einem skandinavischen Blog habe ich gesehen, dass es dort bisher 10 Bände gibt. 10 Bände?! Ok, die Teile lassen sich wirklich schnell weglesen, aber ich kann nicht garantieren, dass ich es bis zum Ende durchhalte.





4 Kommentare:

  1. Mir geht es ähnlich mit den Büchern, aber ich glaube, im Deutschen wurden je zwei Bücher in eines gepackt. Das heißt hier werden fünf Bände erscheinen anstatt 10! Finde ich auch besser so, weil wie kurz wären die bitte gewesen, wenn es je die Hälfte gewesen wäre?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ahhhh Gott sei Dank :D
      Naja, dann kommen ja nur noch die beiden angekündigten Teile. Das beruhigt mich.
      Danke ;)

      Löschen
  2. Mir geht es bei lesen auch so.
    Es geht super schnell und man möchte wissen wie es weitergeht, aber eigentlich ist es total primitiv gestrickt.
    LG Noa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, wenn der spannungsaufbauende Schreibstil nicht wäre, dann würden die Bücher auch weitaus schlechter ausfallen. Aber der Autor versteht halt was vom Schreiben ;)

      Löschen

Ich liebe Kommentare, oh ja, ich liebe sie wirklich. Aber bitte schreibt keine nichtssagenden Einzeiler und verlinkt danach auf euren Blog. Die Kommentarfunktion soll nicht als Werbetafel, sondern für Diskussionen und nette Gespräche dienen.

Ich danke,
Cherry