¡Rezension!: Magisterium - Der Weg ins Labyrinth

VanaVanille


Magisterium war für mich eines jener Bücher, welches man vorher überhaupt nicht auf dem Schirm hatte, sich aber durch die allgegenwärtige Präsenz irgendwie doch auf den SUB schlich. Während das Originalcover mir zu sehr nach Kinderbuch schrie, versprach die deutsche Version - und übrigens auch der Verlag - einen All-Age-Titel á la Harry Potter (was ich freudig begrüßte). Mit knapp 300 groß gedruckten Seiten ließ es sich auch schnell mal zwischen die andere Lektüre schieben und wurde somit zügig durchgeschmökert. Doch nur, weil man etwas rasant liest, heißt das noch lange nicht, dass es auch gut ist.

Ihr werdet es wahrscheinlich schon von diversen Blogs gehört haben, aber man merkt an diesem Buch eindeutig, dass Frau Clare früher mit HP-Fanfics begonnen hat. Manche Ideen sind unverkennbar ähnlich und auch was die Konstellation der Figuren betraf, so hatte man oft das Gefühl, dass sich hier jemand an einem HP-Remake versucht hat. Das hätte mich alles gar nicht so gestört, wenn die beiden Autorinnen es denn jedenfalls gut kopiert hätten, aber ihr Roman las sich wie ein schlechter Klon. Den Figuren fehlte es vollkommen an Substanz und auch die Story gab einfach viel zu wenig her, als dass ich sie gerne mit Harry Potter vergleichen wollen würde. Deswegen unterlasse ich das Aufzählen der vielen Parallelen hier mal, möchte euch aber warnen, dass jeder, der ein intensiver HP-Leser ist/war, kaum darüber wird hinwegschauen können.

Doch lassen wir das mal beiseite und sprechen über den Roman. Magisterium ist für mich ein Kinderbuch - kein All-Age - und liest sich auch wie eines. Klar, so geht es schnell voran, aber der Stil ist weder besonders schön, noch besonders gut, weshalb mich das Buch diesbezüglich auch sehr enttäuschte. Dazu kamen drei Hauptfiguren, die in ihrer Zusammensetzung irgendwie nicht ganz funktionieren wollten. Call war mir zu zynisch für einen 12Jährigen, ging einem mit seiner schlechten Laune wirklich auf die Nerven und erinnerte mich mit dem verletzten Bein irgendwie oft an Nemo (ja, der Fisch mit der verletzten Flosse und einem Vater, der ihn nicht in die Welt hinaus lassen will, weil er nur schwarz sieht ... überall). Seine sogenannten Freunde konnte man eigentlich nur als Freunde identifizieren, weil er sie in seinen Gedanken selbst so betitelte, sonst schien die Beziehung zwischen den dreien doch eher distanziert. Vielleicht entwickelt sich das ja noch in den nächsten Teilen, aber ehrlich gesagt, möchte ich die Reihe gar nicht so unbedingt weiter verfolgen.


 

Magisterium ist eine flache Mischung aus Harry Potter und der Trickserie Avatar. Ganz nett, aber leider nicht mehr und für einen Reihenbeginn zweier sehr bekannter Autorinnen auch ziemlich schwach. Ich kann es mir gut als Lektüre für 10 bis 12jährige Jungs vorstellen, die eine kurzweilige Geschichte mit Magie und ein bisschen Dunkelheit lesen wollen, aber als All-Age würde ich es nicht bezeichnen, dafür war mir der Stil einfach zu simpel. Das Ende ist allerdings recht offen und macht schon etwas neugierig, obwohl der Plot leider auch oftmals sehr durchschaubar war.



13 Kommentare:

  1. Ich hab mich bei wasliestdu.de für ein Exemplar davon für die Leserunde beworben. Und je mehr Rezensionen ich lese, desto mehr wünsche ich mir, NICHT zu gewinnen... :D Ich mag keine Bücher, die eindeutig von anderen kopiert wurden (wie zum Beispiel Verbotener Kuss von Jennifer L. Armentrout eine billige Kopie von Vampire Academy ist), und von Cassandra Clare bin ich eigentlich eh schon länger kein "Fan" mehr. Dabei ist das Cover so schön... *seufz* Bei mir wird das Buch also nicht einziehen, außer ich gewinne es zufälligerweise auf WLD. Dann muss ich es wohl oder übel lesen :)

    LG Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tröste dich bei einem Gewinn damit, dass es sich wirklich schnell lesen lässt, du also auch schnell damit durch sein wirst. Und soooo schlecht ist es auch nicht. Wenn man mal Harry Potter ausblendet, dann ist es ein solider Fantasyroman für jüngere Jugendliche ;)

      Ich fand das deutsche Cover anfangs übrigens auch ganz toll, leider musste ich dann herausfinden, dass es nicht wirklich zum Inhalt passt. Das Original ist eindeutig stimmiger.

      Löschen
    2. Mist, ich habe tatsächlich gewonnen xD Das gibt's doch nicht! Vllt. lese ich es ja während der Fantasy Lesenacht am Samstag, wenn es dann schon da ist.
      Das mit dem Cover ist schade, aber es ist ja sehr oft so, dass das Cover nicht zum Inhalt passt :/

      Löschen
  2. Mhm, ich habe mich ursprünglich so auf das Buch gefreut, aber jetzt weiß ich nicht mehr so recht, ob ich es wirklich lesen soll, weil ja gerade eine negative Rezi nach der anderen kommt... :/

    Liebe Grüße
    Maura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich muss zugeben, dass ich bisher auch noch nicht viel Gutes gehört habe, aber man soll sich ja immer ein eigenes Bild machen ;) Vielleicht gefällt es dir auch viel besser und du kannst über die Offensichtlichkeiten hinwegsehen.
      Da ich aber weder großer Black- noch Clare-Fan bin, war meine Vorfreude auch nicht ganz so groß.

      Löschen
  3. Die gleiche Bewertung gab's bei mir ja auch, ich war allerdings nicht ganz so enttäuscht ;) Wobei bei mir für den Punktabzug wirklich hauptsächlich die vielen, vielen Parallelen zu Harry Potter gesorgt haben. Manche fanden das ja nicht so schlimm, aber ich kann dir nur zustimmen, insbesondere wenn man Teil 1 liebt [den ich auf ewig vergöttern werde], fragt man sich manchmal schon, wo da die neuen Ideen bleiben. Auch wenn ich das System unter der Erde sehr mochte und ebenso den Master Rufus oder wie der hieß ;)

    Kann mich aber ansonsten größtenteils nur anschließen. Mal sehen, ob ich weiterlesen werde...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Pluspunkte gabs beim kleinen Wolf und bei diesem seltsamen Wesen ... dessen Namen ich aber schon wieder vergessen habe. Sonst war die Handlung halt solide, aber mehr auch nicht. Für mich eben ein typisches 3-Kirschen-Buch, bei dem ich es nicht bereue, es gelesen zu haben, es aber auch keinem wirklich ans Herz legen würde.

      Löschen
  4. Hey (:
    Schade dass dich das Buch nicht überzeugen konnte. Das es Parallelen zu HP gibt, hab ich mir schon gedacht als ich den Klappentext zum ersten Mal gelesen habe. Anlehnung an so eine bekannte Geschichte fände ich okay, aber wenn dass dann doch zu ähnlich ist - verstehe ich es wenn da die Punkte rasseln. :/
    Bin jetzt ein bisschen im Zwiespalt - vor allem da eine Mischung aus Avatar (ich liebe die Serie) und HP eigentlich ganz gut klingt.

    Liebe Grüße,
    Jasi ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man braucht auch wirklich nur das erste Kapitel zu lesen und denkt sich: "Ähhh... warte mal, das kenn' ich doch." Und je öfter man hört, dass das Buch HP sehr ähnelt, desto offensichtlicher wird es. Und wie gesagt, es gibt viele Parallelen, aber SOOOO ähnlich sind sie sich auch wieder nicht, sonst hätte es eindeutig weniger Kirschen gegeben ;)

      Löschen
  5. Oh je oh je oh je, das war ja bei Frau Clare irgendwie schon fast zu erwarten. Wenn sie sich nicht selbst kopiert (siehe unzählige Schattenjägerbücher), dann muss wohl was anderes herhalten. Schade, ich hatte gedacht, dass Holly Black hier vielleicht ein bisschen was rausholen kann, aber scheinbar auch nicht :/ Na gut, danke für die Vorwarnung, ich lasse dann wirklich lieber die Finger davon.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich will ja nicht wirklich von dem Buch abraten, aber wenn du sowieso schon eine gemischte Einstellung zu Clare hast, dann wird dich "Magisterium" wohl auch nicht vom Hocker reißen. Da bringt auch Blacks Anteil nicht viel, leider :/

      Löschen
  6. Ich bin noch nicht ganz durh mit dem Buch ( gerade im Wald kurz vorm großen Ende) und bisher völlig deiner Meinung. Erinnert an Hp, aber irgendwie nicht annähernd so gut und auch das mit den "Freunden" kann ich genauso unterschreiben.

    Schade um die tolle Neuerscheinung, aber mehr als 3,5Sterne wirds bei mir wohl auch nicht geben.

    LG, Sandrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schade, dass es dir ähnlich geht :/
      Ja, ich hätte mir von dem Buch auch mehr erwartet, aber nun sind wir klüger und können jedenfalls behaupten, dass wir es versucht haben ;)

      Löschen

Ich liebe Kommentare, oh ja, ich liebe sie wirklich. Aber bitte schreibt keine nichtssagenden Einzeiler und verlinkt danach auf euren Blog. Die Kommentarfunktion soll nicht als Werbetafel, sondern für Diskussionen und nette Gespräche dienen.

Ich danke,
Cherry