¡Blogparade!: Jahresabschluss 2014

Erdbeere

Es ist mal wieder soweit! Das Jahr ging viel zu schnell um und es wurde viel erlebt, gelesen und gebloggt. Nun sind wir schon zum vierten Mal bei Frau BuchSaitens Blogparade dabei, was ebenso bedeutet, dass es uns als Kirsche und Erdbeere bereits vier Jahre gibt. Wie auch in den anderen Jahren blicken wir auf unser Lesejahr zurück und werten aus, was wir besonders gerne gelesen haben und was weniger positiv in Erinnerung bleibt.

Kirsche: Da es nicht besonders lang her ist, ist mir Red Rising stark in Erinnerung geblieben, aber auch Kai Meyers Seiten der Welt hat mich sehr überraschend begeistern können. Sonst waren Der Nachtzirkus, Fangirl, We are Liars und Der unvergleichliche Ivan meine unerwarteten Highlights.

Erdbeere: Oh einige! Bei Vicious von V.E. Schwab, We are liars von E. Lockart  oder On the Jellicoe Road von Melina Marchetta bin ich ohne jeglichen Erwartungen herangegangen. Diese drei Bücher sind mir noch tagelang im Gedächtnis geblieben und haben sich somit auf die Liste meiner Lieblinge 2014 geschlichen. 


Kirsche: Da ich von Patrick Ness eigentlich nur Gutes gewöhnt war, hat mich Die Nacht des Kranichs ziemlich enttäuscht, und auch Lauren Olivers Panic konnte mich nicht so fesseln, wie erhofft. Nicht zu vergessen hat mich dieses Jahr auch Frau Michaelis mit Niemand liebt November davon überzeugt, dass es zwischen uns nicht mehr ganz so gut funktioniert, wie noch vor ein paar Jahren :(

Erdbeere: Es gab dieses Jahr einige schlechte Bücher, die ich aber schnell wieder vergessen habe. Aber so richtig gibt es kein Buch, was mich enttäuscht hätte. Okay, vielleicht fand ich Landline von Rainbow Rowell nicht so hypermegasuperduper gelungen, wie alle anderen, die davon schwärmten. Aber das ist in Ordnung. Ich weiß ja, sie kann schreiben.


Kirsche: Nachdem ich in 2014 gleich drei Bücher von Frau Rowell gelesen habe, kann ich von der Dame nicht mehr genug bekommen. Eleanor & Park war ja schon ganz nett, aber mit Fangirl und Landline hatte sie mich dann vollends für sich gewonnen. Von wem ich aber auch gern noch mehr lesen möchte, ist die gute V.E. Schwab.

Erdbeere: Auch wenn ich Rainbow Rowell bei meinen "Enttäuschungen" genannt habe (sie ist keine Enttäuschung, nur hatte ich wirklich viel viel mehr erwartet), kann ich schlussendlich sagen, dass sie meine Neuentdeckung 2014 war und das ihre Bücher von jetzt an automatisch in meinen Warenkorb landen werden.
Kirsche: Das ist zwar immer schwer zu sagen, aber da ich dieses Jahr wirklich ein einziges Buch aufgrund seines Cover gekauft habe, fällt meine Wahl auf The Strange and Beautiful Sorrows of Ava Lavender.

Erdbeere: Ich muss zugeben, dass mir jetzt kein einziges Cover in den Kopf kommt, das mich dieses Jahr umgehauen hat. Es gab zwar viele, die ein schönes Cover besaßen, aber ich glaube, dieses Jahr war das irgendwie zweitrangig für mich.


Kirsche: Eigentlich sind es nur mal wieder die ganzen Fortsetzungen, die mich plagen. Ganz oben stehen die bereits angekündigten Reckless #3 und Golden Son. Wenn das Jahr so verläuft, wie ich hoffe, dann kommen aber noch Lockwood #3 und die deutsche Version von Raven Boys #3 dazu. Lasst uns die Daumen drücken! :)

Erdbeere: Bei den Massen an Büchern, die nächstes Jahr erscheinen, kann ich mir kaum merken, welche ich alle lesen möchte. Es sind einige! Spontan fallen mir da das neue Buch von V.E. Schwab , Lady Midnight von Cassandra Clare (höhö) und natürlich das neue Buch von Rainbow Rowell ein. Und dann das neue Buch von Gayle Forman, den vierten Band von The raven boys, Six of crows von Leigh Barugo und....oh naja, es sind einige. ;)


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich liebe Kommentare, oh ja, ich liebe sie wirklich. Aber bitte schreibt keine nichtssagenden Einzeiler und verlinkt danach auf euren Blog. Die Kommentarfunktion soll nicht als Werbetafel, sondern für Diskussionen und nette Gespräche dienen.

Ich danke,
Cherry