Herbstliche Neuerscheinungen bei cbj/cbt

VanaVanille
 

Ja, ich weiß, es ist noch nicht einmal Sommer und schon sprechen wir wieder vom Herbstprogramm. Aber was soll man machen, wenn cbt/cbj so fleißig waren und uns bereits jetzt den ersten Einblick in die kälteren Jahreszeiten erlauben? Wer selbst etwas stöbern will, kann sich HIER schonmal durchklicken. Für meine kleine Vorschau habe ich mir allerdings nur die Bücherlein rausgesucht, die mich wirklich interessieren, richtig toll aussehen, oder Neuheiten von sehr begehrten Autoren sind.



Ja, ihr seht richtig, hier handelt es sich um einen Jugendroman, in dem es um den allseitsbekannten Meisterdetektiv Sherlock Holmes geht. Anders als in den Krimi-Klassikern ist die Geschichte jedoch im 21. Jahrhundert angesiedelt und erzählt uns vom Leben des 17-jährigen Sherlock, der auf seinen eigentlichen Erzfeind Moriarty trifft. Aber HALT ... was lese ich da ... Jamie Moriarty ist in dieser Holmes-Adaption ein Mädchen und wird eine enge Verbündete des jungen Genies. Für mich klingt das sehr nach nahender Liebesgeschichte und ehrlich gesagt, kann ich noch nicht genau einschätzen, ob da etwas Nettes, oder eine schreckliche Katastrophe auf uns zukommt. Eins weiß ich jedoch ganz sicher: es wird eine Reihe *schlurz*.


Ich bin kein großer Freund ihrer Bücher, aber da ich weiß, dass es hinter den PCs so einige Blazon-Fans gibt, kündige ich euch hiermit ihren neuen Fantasy-Roman an. Zwei Zwillingsschwestern, eine durch dunkle Magie geschützte Festung, Gestaltwandler ... na, neugierig? Bei dem schönen Cover wäre ich aber auch fast schwach geworden.


Hier mal ein Buch, was ich wegen seines Klappentextes sofort auf meine Wunschliste geschrieben hätte, wenn es da nicht eine gewisse bookiverse Bloggerin gäbe, die bereits eine eher ernüchternde Rezi dazu geschrieben hat. Sonst klingt das Buch aber so psychologisch-fantastisch, dass ich jedenfalls mal reinlesen und dann nochmal selbst entscheiden möchte.



Was soll ich da noch groß zu sagen? Wer die ersten beiden Teile der Lockwood-Reihe gelesen hat, der wird mir wohl zustimmen, dass Band 3 auch sehr gern schon heute erscheinen könnte. Nach dem bösartigen Cliffhanger des Vorgängers will ich eigentlich gar nicht mehr bis Oktober warten. Schön, dass der Verlag das Design der Reihe so beibehält.


Juhuuu, etwas Neues von Melissa Keil, die mich bereits mit Der Beweis, dass es ein Leben außerhalb meines Zimmers gibt begeistert hat.Leider auch hier ein kleiner Dämpfer von besagter Bloggerin, die Cinnamon Girl nicht ganz so toll fand, wie ihren Vorgänger. Schade eigentlich, aber auch hier werde ich mal reinlesen und mich selbst überzeugen.


Schaut euch bitte dieses wundervoll-zuckersüß-tolle Cover an!!! Allein aus diesem Grund würde ich mir Fox Girls gern ins Regal stellen. Beeindruckend fand ich außerdem, dass es sich, trotz dieses fabelhaften Designs, um eine deutsche Originalausgabe handelt. Die Geschichte spielt übrigens in Hamburg, welches von sogenannten Elbnymphen (magische Tierwesen) heimgesucht wird. Klingt vielversprechend und behalte ich auf alle Fälle im Kopf, auch wenn es schon ab 10 Jahren empfohlen wird.


Eigentlich interessiert mich das Buch nicht besonders, aber als ich las, dass es um eine 17-Jährige geht, die unter den Straßen Manhattens in einer geheimen, magischen Welt haust und durch Portale wandert, musste ich unweigerlich an Daughter of Smoke and Bone denken. Vielleicht sagt es ja einem von euch zu?! Hat es jemand von euch schon auf englisch gelesen und kann meine Vermutung bestätigen?


6 Kommentare:

  1. Och nö, wieso übersetzen die denn Belzhar? Es gibt so viele bessere Bücher. Mit Psychologie hat das leider echt nix zu tun. Aber wenn du es riskieren möchtest, freue ich mich schon gemeinsam mit dir darüber zu wettern ;)

    Haha, tut mir leid, dass ich dir so viel vermiese ;D Freue mich aber für Melissa Keil, dass ihr erstes Buch anscheinen gut genug lief, um auch das zweite zu übersetzen. Hier kann ich mir auch vorstellen, dass es mehr eine Geschmacks- oder falsches-Timing-Sache war. Belzhar war wirklich einfach schlecht xD

    Oooh, Fox Girls sieht wirklich supersüß aus und ich freue mich, dass es was Deutsches ist. Mehr Originalausgaben im deutschen Programm bitte! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Neeein xD Nagut, ich gebe auf und werde es mit "Belzhar" dann eher nicht probieren. Aber jedenfalls mal kurz in die Leseprobe reinschauen.... nur ganz ganz kurz >.< Ist aber echt ärgerlich, dass dann solche Bücher übersetzt werden und wir ewig auf andere, viel bessere warten müssen v.v

      Na jedenfalls ein kleiner Trost. Ich hoffe, dass mich Keils Humor wieder so umhauen kann, wie bei ihrem anderen Buch :D

      Ich finde es auch echt schade, dass deutsche Autoren für die ganzen Übersetzungen in den Hintergrund treten müssen und nur dann und wann mal im Programm aufgenommen werden. Und dann auch nur bereits bekannte Namen. Sabine Städing war zwar bisher bei einem anderen Verlag, aber hat schon einige Kinderbücher geschrieben.

      Löschen
    2. Tu was du nicht lassen kannst ;) Ich weiß nicht, ob die Leseprobe hilft. Am Anfang fand ich das Buch gar nicht schlecht, aber was es dann insgesamt zu bieten hat, hat mich enttäuscht.

      Scheint echt schwer zu sein als deutscher Autor Fuß zu fassen. Aber hin und wieder klappt's ja zum Glück. Von Rebecca Martin hat vor ihren ersten zwei Büchern ja auch noch nie einer was gehört (glaub ich).

      Löschen
  2. Da kommen ja ein paar richtig coole Titel im Herbst. Vor allem der dritte Lockwood und das letzte Buch aus deiner Vorstellung interessieren mich sehr und die Cover sind ja mal sowas von genail! :D Hach, danke fürs Vorstellen, meine Wunschliste freut sich schon auf's Hinzufügen der Titel! :D

    Liebste Grüße,
    Nazurka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe, deine Wunschliste platzt nicht aus allen Nähten :D In den aktuellen Vorschauen gibt es ja noch viel viel mehr, vielleicht ist da ja auch noch was für dich dabei ;)

      Löschen
  3. Also ich freu mich sehr auf Lockwood #3 und "Midnight Girl". Wobei ich bei "Midnight Girl" vielleicht noch vorher auf Englisch schwach werde. Eventuell lese ich da mal in die Leseprobe rein, es scheint wieder mal sehr unterschiedlich anzukommen, das Buch^^ Und Lockwood #2 subt noch, aber ich warte, bis der Erscheinungstermin näher rückt und für mich nicht mehr so viel Zeit dazwischen liegt. Das Cover find ich übrigens richtig klasse!

    Liebe Grüße,
    Tina

    AntwortenLöschen

Ich liebe Kommentare, oh ja, ich liebe sie wirklich. Aber bitte schreibt keine nichtssagenden Einzeiler und verlinkt danach auf euren Blog. Die Kommentarfunktion soll nicht als Werbetafel, sondern für Diskussionen und nette Gespräche dienen.

Ich danke,
Cherry