MEHRLESEN: Der Gewinner der Blogtour | Neuerscheinungen im Herbst & Winter | Eine kleine Anzahl an Neuzugängen

VanaVanille

Ich habe mich sehr gefreut, dass doch so viele am Gewinnspiel teilgenommen haben, obwohl ich mir ziemlich sicher bin, dass einige von euch jetzt erst einmal eine Pause von diesem Buch brauchen, schließlich war die Tour doch recht lang und omnipräsent. Deswegen möchte ich euch auch gar nicht weiter auf die Folter spannen und verkünde hiermit den Gewinner des druckfrischen Exemplars:

Sabine Kupfer

Herzlichen Glückwunsch!
(Schreib mit bitte eine Mail an silvanamartinez[at]t-online.de)


Immer wieder dasselbe. Kaum werden die Neuerscheinungen des Frühjahrs und Sommers veröffentlicht, schon tauchen die ersten Vorschauen für die kalten Jahreszeiten auf. Und auch wenn ich diesbezüglich abgehärtet bin, schon lange nicht mehr auf jedes hübsche Cover reinfalle und langsam hinter die Muster der Bücher blicken kann, die mir wahrscheinlich nicht gefallen werden, so tauchen doch auch stets jene Romane auf, die entweder heißersehnte Fortsetzungen, langerwartete Übersetzungen oder Neuerschaffungen begehrter Autoren sind. Und dann und wann sogar eine vielversprechende Neuerscheinung.

Pünktlich zum Filmstart zu Burton Adaption von Die Insel der besonderen Kinder (der Trailer ist einerseits sehr schön, andererseits bereits jetzt mit so vielen Widersprüchlichkeiten bestickt, dass ich lieber noch keine allzu großen Erwartungen hege) erscheint im November mit Die Bibliothek der besonderen Kinder endlich der dritte Teil der Reihe. Auch auf Das flammende Phantom, dem vierten Band der Lockwood-Reihe bin ich außerordentlich gespannt, selbst wenn mich sein Vorgänger nicht ganz so überzeugen konnte. 

Sehenswert ist natürlich wieder einmal das Programm des Königskinder-Verlags, welches in diesem Beitrag von der gruseligen Geschichtensammlung Der 13. Stuhl vertreten wird. Ich bin ein Fan solcher Bücher, besonders wenn es auf Halloween zugeht, und so ist Dave Sheltons Werk ein klarer MUST-Read für meinen Herbst. 

Etwas unschlüssiger bin ich mir da bei Tamara Bachs neustem Buch, denn einerseits habe ich bereits zwei ihrer Romane gelesen und sehr gemocht, andererseits vermute ich, dass ich aus Vierzehn nun doch vollends herausgewachsen sein könnte. Trotzdem bin ich davon überzeugt, dass es sich sicherlich um ein außergewöhnliches Jugendbuch handelt, so wie ich es von der Autorin gewohnt bin. Ähnlich zwiegespalten bin ich bei dem vorerst vielversprechenden Jugendbuchdebüt von Traci Chee. Irgendwie klingt Ein Meer aus Tinte und Gold wirklich klasse, aber ob es wirklich so toll ist, wird dann schlussendlich wohl der Stil entscheiden.


Leider muss ich zugeben, dass mich die Uni derzeit wieder fest im Griff hat. Wissenschaftliche Texte müssen gelesen, Referate gehalten werden und nebenbei schwirren mir schon die Themen für diverse Hausarbeiten im Kopf herum. Trotzdem durften in den letzten Wochen ein paar Neuheiten bei mir einziehen.

Ich freue mich schon sehr auf das Seiten der Welt-Finale Blutbuch, welches nun endlich einen Platz in meinem Regal sein Eigen nennen darf. Der Pfau und David Safiers 28 Tage lang befinden sich beide als Hörbuch auf meinem MP3-Player und werden beim Sport oder beim Spazierengehen mit den Hunden gehört. So wie es aussieht, wird ihnen aber nur ein Platz in einem Schnelldurchlauf zuteil. Und schlussendlich gebe ich dem derzeitigen Programm des Königskinder-Verlags mit Milchmädchen noch eine zweite Chance, denn Jane & Miss Tennyson hat mich doch etwas enttäuscht zurückgelassen.

4 Kommentare:

  1. Auf den 13. Stuhl bin ich im Original schon aufmerksam geworden. Klingt wirklich gut :D

    Mir gefällt der Peculier Children Trailer richtig gut, aber ich mochte ja auch das Buch nicht so recht, von daher kann Tim Burton es für mich nur besser machen ;D Eva Green ist einfach schon so unglaublich cool (und schön) als Miss Peregrine.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dachte ich mir fast, dass dich das Buch auch interessieren könnte :D

      Schade, dass du den Roman nicht so mochtest, aber dann stehen die Chancen natürlich gut, dass dich der Film besser unterhält. Ich fand den Trailer auch irgendwie schön, mochte es aber nicht, dass man die Rollen der besonderen Kinder scheinbar vertauscht hat. Aber mal sehen, wie Burton das umgesetzt hat, vielleicht ergibt sich diese Änderung ja aus dem Verlauf des Films. Eva Green find' ich übrigens auch ganz toll, aber fast schon zu schön für meine Vorstellung von Miss Peregrine. Kann ich aber gut mit leben ;D

      Löschen
    2. Ah ja, stimmt, manche Fähigkeiten haben mich im Trailer irritiert bzw. hatte ich die anders in Erinnerung. Eigentlich auch schade, dass man schon so viele Fähigkeiten zu sehen bekommt.
      Haha, kann ich verstehen, in meinen Gedanken war Miss Peregrine auch irgendwie älter und schrulliger ;D

      Löschen
  2. Aus dem Königskinder-Verlag habe ich bisher auch nur ein Buch gelesen, das mir leider nicht gefallen hat - aber die Cover und Beschreibungen fixen doch immer wieder an, geht mir auch so. Solltest du dir "Der 13. Stuhl" zulegen, bin ich gespannt auf deine Meinung. Auch wenn ich gruseliges eigentlich gar nicht ab kann :D Und ich freue mich hier auch auf deine Meinung zu "Milchmädchen", das designtechnisch auch richtig schön aussieht.

    Ich wünsche dir viel Spaß mit deinen neuen Büchern und einen sehr erfolgreichen Mai! :)

    AntwortenLöschen

Ich liebe Kommentare, oh ja, ich liebe sie wirklich. Aber bitte schreibt keine nichtssagenden Einzeiler und verlinkt danach auf euren Blog. Die Kommentarfunktion soll nicht als Werbetafel, sondern für Diskussionen und nette Gespräche dienen.

Ich danke,
Cherry