"Die höchst wundersame Reise zum Ende der Welt" und in mein Herz

VanaVanille

Archers Mutter nennt es nur naserümpfend "seine Neigungen", Archer nennt es Abenteuerlust. Er möchte raus aus seinem heimischen Gefängnis, die Welt sehen und es seinen verschollenen Forschergroßeltern nachtun. Doch stattdessen bleiben ihm nur die imaginären Gespräche mit den ausgestopften Tieren im Haus und die langsam aufblühenden Freundschaften zum Nachbarsjungen Oliver und der neuen, französischen Mitschülerin Adélaïde. Als Archer es jedoch keinen Tag mehr länger in seinem langweiligen Zuhause aushält, beschließt er, seine Großeltern zu suchen und zurück zu holen, egal wie weit er dafür reisen muss...

Was mir an Archer und seinen Freunden besonders gut gefiel, waren natürlich ihre abenteuerlustigen und cleveren Charakterzüge, jedoch genauso auch ihre Schwächen und Zweifel, die dem Leser nicht verborgen blieben. So waren sie nicht die typischen, kantenlosen Helden, wie wir sie in Büchern für jüngere Leser oftmals geboten bekommen, sondern ließen es zu, sich mit ihnen zu identifizieren. Hinzu kam die altersgerechte, aber dennoch niveauvolle Sprache, welche mich manchmal an die Bände der Lemony Snicket-Reihe erinnerte. Der Stil des Buches ist es auch, der es aus den Middle Grade-Regalen in den Buchhandlungen herausstechen lassen wird und ich kann nur hoffen, dass es damit seinen Weg in viele Kinderzimmer und -herzen findet.

Die höchste wundersame Reise zum Ende der Welt (ein etwas verwirrender Titel, wenn man das Buch erst einmal zu Ende gelesen hat) ist ein wahres Schmuckstück, durch und durch. Es waren nicht nur Ideen, Personen und Handlung, die es mir sehr schnell angetan hatten, sondern ebenso die vom Autor selbst gezeichneten Illustrationen, welche die Geschichte sehr gekonnt einfingen und deren Stil auch fantastisch zum gesamten Buch passten. Ich hatte beim Lesen somit die ganze Zeit das Gefühl, ein in sich geschlossenes Kunstwerk in den Händen zu halten, in dem Gannons ganzes Herzblut steckte.


Lange Rezi, kurzer Sinn...

+
Ein kluges, einnehmendes Trio mit Ecken und Kanten, enormes Fernweh, Abenteuer und Träumerei brachten mich dazu, dieses Buch zu lieben. Schaut man sich dann auch noch die wunderschönen Illustrationen an, so bilden sie die süße Kirsche auf dem bereits gehaltvollen Sahnehäubchen.

-
Schade nur, dass es nicht in sich geschlossen ist und ein zweiter Teil kommen wird... aber ehrlich gesagt, freue ich mich eigentlich schon drauf.


8 Kommentare:

  1. Hach, ich bin gar nicht so auf Cover fixiert, kaufe auch keine Bücher danach und im Regal werden sie nicht präsentiert. ABER: Ein Blick darauf und ich habe mich verliebst, dabei habe ich noch nicht gesehen, um was es geht und wie dir das Buch gefallen hat.^^
    Dies habe ich natürlich nachgeholt und dieses Gesamtpaket ist vermerkt und darf gern bei mir einziehen...zum Anschauen und Lesen, der Abenteuer und Träumerei wegen.
    Dafür danke ich dir. ;-)
    Liebste Grüße, Hibi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich muss ehrlich gestehen, dass es auch bei mir zuerst das anziehende Cover war, was mich darauf aufmerksam gemacht hat. Als ich dann das erste Kapitel gelesen hatte, wusste ich aber bereits, dass mir wahrscheinlich auch der Inhalt gefallen würde, und so musste es einziehen ;)

      Ich wünsche dir viel Spaß damit. Es ist wirklich ein kleiner Schatz und ich hoffe, es gefällt dir genauso sehr wie mir. :)

      Löschen
  2. Ach wie schön das klingt. Hatte ich schon auf der maybe-Liste, wandert jetzt gleich mal ein Level höher :) Hab in letzter Zeit irgendwie eh große Lust auf Middle Grade.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für ein Middle-Grade war es auch etwas Besonderes (deswegen auch der kleine Vergleich mit Lemony Snicket, obwohl ich manchmal auch an das HP-Trio denken musste). Ich hatte lange Zeit keine Lust auf ein Buch für Jüngere, bin aber froh, gleich zum richtigen gegriffen zu haben :)
      Vielleicht darf es ja bald dein Regal schmücken, dann überleg ich mir das mit "Sophie Soundso" nochmal ;P

      Löschen
    2. Haha, na ich bin mal gespannt, wann es wirklich zu diesem Handel kommt ;D Im Moment hab ich ein Auge auf Tahereh Mafis erstes Middle Grade Buch geworfen.

      Löschen
    3. Ich vermute mal, du meinst "Furthermore"? Das mit dem schönen Cover? :D Ich liebäugle ja noch mit "The Uncommoners - The Crooked Sixpence", weil das (mal wieder) mit Harry Potter verglichen wird. Aber bin mir noch nicht ganz sicher, trotz des tollen Covers.

      Löschen
    4. Ja, genau! Und The Uncommoners hab ich auch schon auf der Liste, klingt auch super :D Auf HP Vergleiche geben ich allerdings genau gar nichts ;) Gerade habe ich The Riverman gelesen, davon hatte ich mir auch viel erhofft (so schönes illustriertes Cover), aber das war ein totaler Reinfall :(

      Löschen
    5. Eigentlich gebe ich auf HP-Vergleiche auch nichts, und ich bezweifle stark, dass sie sich ähneln werden (wäre ja auch doof, HP soll HP bleiben und andere sollen anderes schreiben). Aber das Mädchen auf dem Cover sah zusätzlich aus wie meine Vorstellung von Hermine, und dieses Zusammenspiel hat mich dann doch beeinflusst. Herr Booknerd hat es ja derzeit frisch auf dem SUB und ich denke, ich warte da auf seine Besprechung.

      "Riverman" merke ich mir dann mal als nicht lesenswert ;)

      Löschen

Ich liebe Kommentare, oh ja, ich liebe sie wirklich. Aber bitte schreibt keine nichtssagenden Einzeiler und verlinkt danach auf euren Blog. Die Kommentarfunktion soll nicht als Werbetafel, sondern für Diskussionen und nette Gespräche dienen.

Ich danke,
Cherry