¡Rezension!: Harry Potter: Die Märchen von Beedle dem Barden

VanaVanille


Titel: Harry Potter: Die Märchen von Beedle dem Barden
Autor/in: Joanne K. Rowling
Verlag: Carlsen
Originaltitel: The Tales of Beedle the Bard
Seitenzahl: 128
Preis: 12,90 € (D)
ISBN:
978-3-551-59999-5




Es gibt wohl kaum eine büchersüchtige Leseratte, die Harry Potter noch nicht gelesen oder mindestens angelesen hat. Also wird wohl jeder auch schon einmal von Beedle den Barden gehört haben, der besonders in "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes" eine wichtige Rolle spielte. Am ausschlaggebendsten ist dabei wohl Das Märchen von den drei Brüdern, welches über den Elderstab, aber auch von Harrys Tarnumhang berichtet.
Neben diesem erwähnten Märchen finden allerdings noch vier weitere Erzählungen einen Platz in Rowlings Projekt, sodass auf den Leser auch neue Geschichten warten, die ebenfalls schön und märchenhaft sind.

Wer in diesem kleinen Büchlein auf den altbekannten Schreibstil der Autorin hofft, den muss ich leider enttäuschen, denn die gute J. K. Rowling hat sich sehr viel Mühe gegeben und die Geschichten wirklich so niedergeschrieben, dass sie sich wie Märchen von den Gebrüdern Grimm lesen ließen. Die Wortwahl ist simpel, der Satzbau einfach, aber die Moral tiefgründig und lehrreich. So neigen auch diese Erzählungen manchmal zu brutalen Geschehnissen, die allerdings nur grob beschrieben werden und nicht weiter ins Detail gehen. Schwache Gemüter seien also beruhigt, denn das Buch eignet sich durchaus auch zum Vorlesen für Kinder.

Besonders schön waren die Kommentare von Dumbledore am Ende jeder Geschichte, die einem die Märchen näher brachten und dann doch wieder das alte Harry Potter-Gefühl gaben. Nicht nur der unverwechselbare Witz des ehemaligen Schulleiters kam an diesen Stellen wieder zum Vorschein, sondern auch bekannte Personen aus den Romanen, sodass es sich wirklich lohnt einen Blick in die Erklärungen zu werfen.

Zusätzlich wurde das Büchlein noch mit wunderschönen Illustrationen der Autorin selbst geschmückt, welche ihm noch ein bisschen mehr die Wirkung eines Märchenbuchs verpassen. So kann man also sagen, dass, was das Design anbelangt, sich Autorin und Verleger sehr viel Mühe gegeben haben und so geschickt das kleine Manko des wenigen Textes zu verstecken versuchten. Da ich allerdings so begeistert vom Inhalt war, muss ich zugeben, dass mich die eher geringen Seiten nicht gestört haben. Auch wenn die gebundene Ausgabe fast 13 € kostet, so muss man dazu sagen, dass alle Honorare des Projekts an die Wohltätigkeitsorganisation "Children's High Level Group" gehen und so kein einziger Cent in die Taschen der Autorin fließt. Schon aus diesem Grund sollte man sich über den Preis nicht beschweren.

Meine absolute Lieblingsgeschichte war übrigens Des Hexers haariges Herz, die ich nur jedem wärmstens empfehlen kann. 


Mein Urteil

Eine wunderschöne, wenn auch sehr kleine, Märchensammlung der bekannten Harry Potter-Autorin J.K. Rowling, die neben liebenswürdigen Geschichten auch mit mühevollen Illustrationen glänzen kann. Ein kleines Highlight für alle Fans des Zauberlehrlings aus Hogwarts.



Wie war es, das Buch noch ein zweites Mal zu lesen?

Ich weiß noch ganz genau, dass ich nach dem ersten Lesen wie besessen nach ebenso schönen, neuartigen Märchen suchte, die mir den Tag versüßen würden. Diesmal ist dieses Verlangen nicht ganz so stark, dafür habe ich wieder einmal Lust bekommen die Harry Potter-Teile zu verschlingen um ein weiteres Mal dem HP-Fieber verfallen zu sein.
Die Märchen ließen sich auch diesmal sehr schnell und einfach lesen und ich freute mich bereits zu Beginn schon auf meine Lieblingsgeschichte.


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich liebe Kommentare, oh ja, ich liebe sie wirklich. Aber bitte schreibt keine nichtssagenden Einzeiler und verlinkt danach auf euren Blog. Die Kommentarfunktion soll nicht als Werbetafel, sondern für Diskussionen und nette Gespräche dienen.

Ich danke,
Cherry