¡Rezension!: Die Guten, die Bösen und die Toten

VanaVanille

Titel: Die Guten, die Bösen und die Toten
Autor/in: Johan von Riepenbreuch
Originaltitel: -
Seitenzahl: 51
Preis: 13,90 € (D)
ISBN:
978-3000316609


Wer es makaber mag, kann mit diesem Buch eigentlich nichts falsch machen, denn was den schwarzen Humor betrifft, so kann man Riepenbreuch mit Tim Burton vergleichen. Unterstützt wird diese These dabei von den wundervollen Illustrationen der Künstlerin Ebeneeza K., die aus jedem Vers des Autors ein düsteres Bild hervorbrachte und es passend zur viktorianischen Zeit gestaltete. Besonders gut gefiel mir dabei ihre Arbeit mit Schwarz, Weiß und einem kräftigen, blutigen Rot, was den verschiedenen Zeichnungen noch den letzten Schliff verpasste.

Jenes Zusammenspiel aus Kunst und Reim macht Die Guten, die Bösen und die Toten zu einem unverwechselbaren Werk, was zwar kurz, aber sehr unterhaltsam ist. Ob es dabei um düstere Alpträume, herzlose Morde, erschreckende Unfälle oder verstörende Schicksale geht, ist ganz egal, denn jede Seite des Buches ist auf ihre Art grausam und versteht es den Leser zu schocken aber gleichzeitig auch zum Schmunzeln zu bringen.

Trotzdem sollte hier gesagt sein, dass es sich bei Riepenbreuchs Poesie wirklich nur um kleine Verse handelt, die kaum über einen Vierzeiler hinaus gehen. Wer also lange Gedichte erwartet, sollte schon einmal gewarnt sein, denn der Autor ist ein Mann der wenigen, aber wirksamen Worte.

Da die einzelnen Verse leider keine Titel haben, kann ich nicht wie sonst meine Lieblinge aufzählen und nur sagen, dass meine Favoriten von Geschwisterliebe, Totenfotografie, einem Versteck unter der Treppe und Lobotomie handeln.  Wer das Buch irgendwann selbst in den Händen hält, kann ja raten, welche kleinen Gedichte gemeint sind. ;)


Mein Urteil

Nichts für diejenigen, die ein schwaches Herz haben und keinen schwarzen Humor verstehen. Alle anderen können sich auf ein kurzes, aber wunderschön gestaltetes Werk freuen, was gleichzeitig schockt und amüsiert.

3 Kommentare:

  1. Uuuh Kirsche, ich wusste gar nicht, dass du das gelesen hast.
    Das sieht ja schick aus. Das werde ich mir unbedingt angucken, wenn ich bei dir bin. *__*

    AntwortenLöschen
  2. Wie toll :O Das werd ich mir auch gleich mal näher anschauen. Danke für den Tipp, ich liebe solche düsteren Sachen :D

    AntwortenLöschen
  3. @Erdbeere: Tja, bin doch immer wieder für eine Überraschung gut ;D

    @MB: Nichts zu danken :) Dachte mir schon, dass das auch was für dich wäre ;)

    AntwortenLöschen

Ich liebe Kommentare, oh ja, ich liebe sie wirklich. Aber bitte schreibt keine nichtssagenden Einzeiler und verlinkt danach auf euren Blog. Die Kommentarfunktion soll nicht als Werbetafel, sondern für Diskussionen und nette Gespräche dienen.

Ich danke,
Cherry