¡Rezension!: Im Herzen die Rache

VanaVanille


Titel: Im Herzen die Rache
Autor/in: Elizabeth Miles
Verlag: Loewe
Originaltitel: Fury
Seitenzahl: 384
Preis: 17,95 € (D)
ISBN:
978-3-7855-7377-8



Jeder von uns hat seine kleinen Geheimnisse, ob Highschool-Queen, Sportass, Nerd oder Gothic-Girl. Und wir geben uns alle sehr viel Mühe, diese kleinen Dinge für uns zu behalten. Doch Emily, die sich heimlich in den Freund ihrer besten Freundin verliebt hat, und Chase, der zwar ein Footballstar ist, aber zusammen mit seiner Mom nur in einem kleinen Wohnwagen lebt, müssen bald herausfinden, dass es Mächte in dieser Welt gibt, die sich nach Rache sehnen und es auf die beiden abgesehen haben.

Dieser Roman sollte scheinbar eine Mischung aus realistischer Highschool-Story, spannendem Thriller und mythisch angehauchter Fantasy sein, was der Autorin allerdings nur bedingt gelungen ist. Die Protagonisten waren zwei Figuren, wie wir sie bereits aus etlichen anderen Jugendbüchern gewohnt waren. Emily, hübsch, beliebt und ziemlich naiv muss sich ihren Platz der erzählenden Hauptfigur mit Chase teilen, dem unverstandenen Sportler.
Beide wollen sie derzeit eigentlich nur das eine: ihre wahre Liebe finden. Während Emily bereits ein Auge auf den scheinbar perfekten Zach geworfen hat (Gewissen hin oder her, Gabby, ihre beste Freundin, wird ihr schon irgendwie verzeihen, dass sie ihm den Freund ausspannt), lernt Chase ein neues Mädchen kennen. Zufällig wunderschön, zufällig tiefgründig, zufällig all das, was er sich immer erträumt hat. Ach das Leben kann so schön sein.

Wenn da nicht diese drei Mädchen wären. Sie tauchen plötzlich auf und machen unseren beiden Lieblingen das Leben zur Hölle. In düsteren Augenblicken stehen sie auf einmal am Fenster und bringen das Blut in unseren Adern zum Gefrieren. Naja, fast. Die Schockmomente, die Frau Miles einbaut, wären in einem simplen Horrorfilm vielleicht ganz wirksam, erreichen in einem Buch aber nicht wirklich ihr Ziel. So erschien mir besonders der Mittelteil der Geschichte ziemlich zäh und wollte einfach nicht vergehen.
Als sich dann alles endlich dem Ende zuneigte, und man auf eine erfüllende und aufklärende Auflösung hoffte, wurde diese so kurz und flach gehalten, dass ich fast glaube, die Autorin hat sich etwas nettes aus der griechischen Mytholgie herausgesucht, damit ihr Buch mysteriöser und besonders wirkt, sich dann aber nicht weiter damit beschäftigt. Da allerdings noch Fortsetzungen folgen werden, schiebe ich diese Oberflächlichkeit erst einmal darauf und kann nur hoffen, dass die Tiefe des Stoffs im zweiten Teil folgt.

Mein Urteil

Die Idee hinter Im Herzen die Rache möchte ich überhaupt nicht kritisieren, denn sie ist auf alle Fälle interessant und wird hoffentlich in den nächsten zwei Bänden noch weiter ausgebaut. Was allerdings den Rest der Geschichte betrifft, so finden wir hier eine sehr gewöhnliche Story über zwei Menschen an der Highschool, die für all das büßen müssen, was sie angerichtet haben. Manchmal fragt man sich sogar, warum es gerade die beiden treffen musste, aber vielleicht klärt sich auch dies noch auf. Wir werden sehen...

7 Kommentare:

  1. Und wieder eine nicht so begeisterte Meinung zu dem Buch. Schade denn genau wie du, habe auch mich sofort in das Cover verliebt :-)

    Naja, mal sehen ob ich es noch lesen werde.
    Wenn ich mit meine Erwartungen etwas herunter schraube, werde ich vielleicht nicht allzu enttäuscht sein.
    Aber so richtig weit oben auf meiner Must-Read-Liste liegt es nicht mehr.

    Euer neues Banner finde ich übrigens total toll <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, dass dir der Banner gefällt :D Danke!

      Löschen
  2. Huhu :-D
    Eine sehr tolle rezi gesehen:-*
    Das Cover von dem Buch finde ich toll!
    LG Anna

    AntwortenLöschen
  3. Ich fand gerade diese High School Story total furchtbar und Emily sehr unsympathisch. Die Charaktere haben mir überhaupt nix gegeben und meinetwegen hätten sie auch alle sterben können :P War total enttäuscht von dem Buch. Hast du noch Lust auf die Fortsetzung?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich muss zugeben, dass mich in diesem Buch rein gar nichts voll von sich überzeugen konnte. Ich mochte die Highschool-Story nicht, weil die Charaktere so unerträglich waren, ich fand es nicht besonders spannend und was den Mythologie-Teil betraf, so wurde ich ziemlich enttäuscht.
      Ich bezweifle, dass ich den Nachfolger lesen werde.

      Löschen
    2. Da sind wir ja schon zwei :) Echt schade, dass für dieses blöde Buch so ein tolles deutsches Cover benutzt wurde.

      Löschen
  4. Ach ja, ich habe mich mittlerweile entschieden, mir das Buch nicht zuzulegen. Dazu hört man einfach zu viel Schlechtes - und für eine simple Highschool-Story will ich mein Geld nicht ausgeben. Mal ganz abgesehen davon, dass ich auch von vielen gehört habe, dass eben nicht erklärt wird, warum es grade Chase und Emily trifft. Das ist ja genau das, was du auch ansprichst.
    Schade um das Cover! Danke dir aber für die Rezension ;)

    AntwortenLöschen

Ich liebe Kommentare, oh ja, ich liebe sie wirklich. Aber bitte schreibt keine nichtssagenden Einzeiler und verlinkt danach auf euren Blog. Die Kommentarfunktion soll nicht als Werbetafel, sondern für Diskussionen und nette Gespräche dienen.

Ich danke,
Cherry