¡Kurz gesagt...!: Das Blubbern von Glück

VanaVanille

Dies ist ein besonderes Buch; deshalb ist auch die Besprechung dazu ein wenig besonders. Eine kurze Rezension á la Candice Pheel...

Anfangs wusste ich noch nicht genau, was ich von diesem
Buch halten sollte, weil ich es beim Anblick des
Covers, sehr schnell als Kinderlektüre abgestempelt hatte.
Dann jedoch lernte ich Candice kennen, und natürlich
Erdferkel-Fisch, bei denen es sich um ein Mädchen und ihren
Fisch handelte, die beide gleichermaßen nachdenklich und stets
Grübelnd durch die Welt gingen/schwammen. Als Candice die
Hausaufgabe bekommt, einen Aufsatz über
Ihr Leben zu schreiben, beginnt diese Geschichte und somit die
Jagd nach dem Glück.
Kann Candice es schaffen, all die Menschen glücklich zu machen, die sie
Liebt? Werden ihr Vater und ihr reicher Onkel Brian wieder Freunde? Ihre
Mutter wieder glücklich? Und wird die ganze Familie einen
Neuen Weg ins Leben finden?
Ohne Sky?
Plötzlich wuchs Candice mir ans Herz; und es bereitete mir fürchterliche
Qualen ihr nicht unter die Arme greifen zu können. Es machte zwar
Richtigen Spaß ihr zu folgen, doch genauso sehr
Schmerzte es auch; denn auch wenn man sie als Leser furchtbar entzückend und
Toll findet, so versteht doch nicht jeder in ihrer
Umgebung ihren guten Willen. Aber Candice bleibt stark, ehrlich und etwas seltsam, und
Vielleicht ist genau dies die Geheimzutat für ihren Plan, denn auch
Wenn man das Glück nicht
Xmal an- und ausschalten kann, beweist uns diese Zwölfjährige, dass man keinen Dollar, keinen
Yen und keinen Euro braucht, um sein Glück und seine
Ziele zu erreichen. Nicht perfekt, aber man kann ja immer wieder bei A beginnen, wenn man will...
  

6 Kommentare:

  1. Oh, wie schön diese Art von "Kurz gesagt..." ist! Wunderbar ... genau wie das Buch. Candice ist mir gerade durch ihre spezielle Art und ihre Ehrlichkeit ans Herz gewachsen. Auch wenn sie damit manche ganz schön vor den Kopf gestoßen hat, konnte sie damit einiges bewirken. Ich glaube da Mädchen wird immer zu meinen Favoritencharakteren zählen <3
    LG,
    Damaris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag diese besonderen Charaktere auch sehr gern, und "Das Blubbern von Glück" ist ja auch eine Geschichte, die durch ihre außergewöhnliche Protagonistin lebt :) Ein wenig erinnerte sie mich dadurch auch an Apron aus "Der Sommer als Chad ging und Daisy kam".

      Löschen
  2. Guten Morgen Cherry :D
    Als ich deine Rezension bereits am Handy las, war ich etwas verwirrt, aber gegen Ende total begeistert von dieser erstklassigen Idee mit dem A-Z. :)
    Das Buch klingt wirklich zauberhaft <3 und ich habe es mir mal auf meine Liste gepackt. Ein Mädchen, deren Herz auf ihrer Zunge liegt, muss man denke ich einfach mögen. ^.^
    Danke für diese einzigartige Art des näher bringens der Geschichte. Damit konntest du bei mir punkten. :D
    Viel Spaß mit deiner nächsten Lektüre.

    Es grüßt
    ~ Jack

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Falls du das Buch wirklich bald lesen solltest, wird meine A bis Z-Besprechung sogar noch mehr Sinn ergeben, denn sie hat ziemlich viel mit dem Buch gemeinsam :)
      Freut mich sehr, dass sie dir gefallen hat :D

      Löschen
  3. Hey Cherry

    Mir ist das süsse Cover ja schon in der Verlagsvorschau aufgefallen, doch da ich hier einfach schon so viele ungelesene Bücher habe, musste es erst einmal auf die Ersatzbank. Dein 'kurz gesagt' von A bis Z hat mich nun aber schon neugierig gemacht und die 4.5 Kirschen tun ihr Weiteres. Ich werde das Buch ganz sicher im Auge behalten.

    lg Favola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß ich weiß, so viele Bücher auf dem Stapel, dass man sich kaum traut noch mehr dazu zu stapeln. Aber Candice lohnt sich, und ihre Geschichte liest sich so schnell ... wenn man erst einmal damit angefangen hat ;)

      Löschen

Ich liebe Kommentare, oh ja, ich liebe sie wirklich. Aber bitte schreibt keine nichtssagenden Einzeiler und verlinkt danach auf euren Blog. Die Kommentarfunktion soll nicht als Werbetafel, sondern für Diskussionen und nette Gespräche dienen.

Ich danke,
Cherry