¡Rezension!: Selection - Die Elite

VanaVanille


Titel: Selection - Die Elite
Autor/in: Kiera Cass
Originaltitel: -
Seitenzahl: 336
Preis: ca. 7,90 € (D)
ISBN:
978-0-06205996-3



Ach, meine liebe America, wieso musstest nun auch du schwach werden? Wieso verändern Reichtum, Macht und die Zuneigung eines Prinzen den ganzen Charakter eines jungen Mädchen so sehr, dass sie sich von einer kecken Dame, in ein naives, wechselhaftes Wesen verwandelt? Und wechselhaft sei hier noch milde ausgedrückt, denn was unsere entscheidungsunfreudige Protagonistin das ein oder andere mal abzieht, lässt wohl auch den blindesten Leser an ihr zweifeln.
Maxon oder Aspen, eine Prinzessin oder nur eine 3, der Palast oder ein einfaches Haus? - Es sind viele Fragen, die Americas Kopf das ganze Buch über belasten und so sehr schwächen, dass man sie manchmal kaum wiedererkennt. Zum Glück gab es wiederum andere Szenen, bei dem man als früherer Selection-Fan leise aufatmen kann. Hinter der verkitschten Fassade unserer Heldin steckt doch immer noch eine kleine Rebellin, die sich zu wehren weiß. Manchmal kaum zu hören, dann aber wieder laut und zum Niederknien.

Am Erzählstil hat Frau Cass auch im zweiten Teil ihrer Trilogie nichts geändert. Weiterhin kommt nur America zu Wort, die den Alltag im Schloss und den ständigen Kampf um den Prinzen sehr deutlich beschreibt. Was im ersten Band noch recht harmlos und eher unterhaltend war, entwickelt sich nun endlich zu einer richtigen Dystopie, die man so langsam verstehen lernt. Die Grausamkeit des Systems wird deutlich, die Rebellen erhalten eine größere Rolle und auch America entdeckt so manches Geheimnis, welches den bislang so positiven Blick auf Maxon nach und nach zunichte macht.
Man kann also sagen, dass The Elite an vielen Stellen um einiges spannender war als sein Vorgänger, durch die vielen romantischen und sentimentalen Szenen zwischen America und ihren zwei Liebsten aber auch um einiges kitschiger ist. Wer diese altbekannten Dreiecksbeziehungen mag, wird hier seine Befriedigung finden, für mich war es das ein oder andere Mal etwas anstrengend, ja beinahe enttäuschend.

Und dennoch. Ich kann nicht leugnen, dass die Autorin es immer wieder schafft mich zu unterhalten und dazu bringt, weiterlesen zu wollen. Ob es nun Americas drei zauberhafte Dienstmädchen sind, oder ihr mutiger Vater, es gibt genug nette Nebenfiguren, die dem Buch eine sympathische Note verleihen. Es steht also weiterhin außer Frage, dass ich diese dystopische Reihe zu Ende lesen werde, und nun bin ich nur noch gespannter auf das große Finale. Möge es mich nicht enttäuschen!!!

Mein Urteil

Durch die vielen zwiespältigen Gespräche zwischen America und Maxon geriet meine Sympathie für die beiden etwas ins Wanken. Dennoch, wieder ein gutes Buch was Lust auf mehr macht und mich sehnlichst auf den dritten Teil warten lässt.



8 Kommentare:

  1. Ich muss mir endlich Band 1 zulegen >.< Die Cover sind so umwerfend *-*

    AntwortenLöschen
  2. Endlich mal jemand, dem "Selection" genauso gut gefallen hat wie mir. Ich habe mittlerweile so viele schlechte Stimmen gehört/gelesen, dass ich langsam dachte mein Urteilsvermögen schwindet dahin...
    Ich bin zwar kein Fan von Dreiecksbeziehungen und ich hatte im ersten schon gehofft, dass Aspen nicht im Palast auftaucht (ich hatte es befürchtet), aber ich denke, ich werde "Elite" trotzdem lesen.
    Wann kommt es denn auf Deutsch heraus? Wenns noch lange dauert, dann besorg ich mir vllt auch die englische Ausgabe.
    Liebe Grüße
    Avenija

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube der deutsche Erscheinungstermin steht noch nicht fest, würde aber fast vermuten, dass das Buch erst im nächsten Frühjahr erscheint. Vielleicht ist der Verlag ja auch so gnädig, beeilt sich mit der Übersetzung und lässt es noch diesen Herbst erscheinen. Mal schauen...
      Das Englisch ist allerdings so simpel, dass man es auch getrost in der Originalfassung lesen kann ;)

      Löschen
    2. Och, schade, dann rechne ich wohl lieber erst im nächstem Jahr damit.
      Ich hab ja schon einiges auf englisch gelesen, daran solls nicht scheitern, ich denke ich schau mal, ob ich es wo finde und lese es in englisch! :)

      Löschen
  3. Oh, "The Elite" möchte ich auch noch unbedingt lesen. Ich weiß immer noch nicht genau, warum mir "The Selection" so gut gefallen hat, eigentlich vereint es ja sämtliche typischen Elemente, die es in zig anderen Jugendbüchern auch gibt, aber dennoch ... Bin jetzt total gespannt auf den Nachfolger!
    Weißt du eigentlich, wann der letzte Band herauskommen soll? Nicht, dass wir uns dann wieder eeeewig gedulden müssen :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, ja, dieses Phänomen "The Selection" habe ich an mir auch schon festgestellt. Eigentlich wäre es ja so gar nicht mein Fall, aber irgendwie, konnte mich die Autorin für sich gewinnen.

      Leider habe ich keine Ahnung, wann genau das dritte Buch erscheint. Bei Goodreads steht jedenfalls, dass es "The One" heißen wird und 2014 veröffentlicht wird. Ich vermute im Frühling ;)

      Löschen
    2. Uff, 2014 ist natürlich hart. Hat "The Elite" denn wieder so einen fiesen Cliffhanger wie "The Selection"? Vielleicht sollte ich sonst noch etwas mit dem Lesen warten ... *menno*

      Löschen
    3. Also ich fand das Ende jetzt nicht besonders abrupt. Man will natürlich gern wissen, wie es weitergeht, aber es hält sich in normalen Grenzen ;)

      Löschen

Ich liebe Kommentare, oh ja, ich liebe sie wirklich. Aber bitte schreibt keine nichtssagenden Einzeiler und verlinkt danach auf euren Blog. Die Kommentarfunktion soll nicht als Werbetafel, sondern für Diskussionen und nette Gespräche dienen.

Ich danke,
Cherry